Wer kann sexuelle Transmutation praktizieren?

Sexuelle Transmutation, Sexualmagie, oder weißes Tantra, ist ein sehr sakraler und heiliger Akt, der nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Diejenigen die wünschen in diese Praxis einzutreten sollten fühlen, dass sie bereit sind einen Pakt, einen Bund mit Gott einzugehen. Das ist eine permanente Resolution niemals wieder Fornikation zu betreiben, niemals den Orgasmus zu erreichen, niemals einen Tropfen Samen zu verlieren, nicht nur für ein Monat oder ein Jahr, sondern für immer.

Die vollständige und komplette Arbeit der Sexualmagie kann nur stattfinden zwischen einem Mann und einer Frau in einer ernsten, verpflichteten, und liebenden Beziehung. Das bedeutet ihr seid verheiratet in Bezug auf die Gesetze eurer Lokalität, aber nicht unbedingt. In Wahrheit ist das wahre Sakrament der Ehe der Sexualakt selbst, denn so wird man tatsächlich miteinander verheiratet. Karmische Beziehungen werden erschaffen und aufrechterhalten durch sexuelle Beziehungen, darum steht geschrieben:

„Darum verlässt ein Mann Vater und Mutter, und vereint sich mit seiner Frau, und sie werden ein Fleisch.“ -Genesis 2:24

Mit alledem in Erinnerung kann jeder der fähig und willens ist Sexualmagie praktizieren.

Alleinstehende Menschen die wünschen Sexualmagie zu beginnen müssen zuerst alle Formen des Fehlverhaltens (Fornikation) aufgeben, und beginnen ihre Herzen und ihren Verstand durch die Methoden von psychologischer Auslöschung und sexueller Transmutation zu reinigen, sowie Pranayama, Runen, Riten, und anderen Methoden. Diese Aspiranten müssen geduldig warten bis ihr Karma sie mit einem Parnter ausstattet. Der Schüler muss warten bis er oder sie jemanden gefunden hat den er liebt. Sexualmagie ist zwecklos wenn Mann und Frau sich nicht lieben.

In welchen Alter kann man Sexualmagie beginnen?

Es ist auch wichtig daß der physische Körper das angemessene Stadium der Entwicklung erreicht hat.


„In unserer Entwicklung zwischen vierzehn und einundzwanzig sind wir unter dem Einfluss der Venus. Es wird gesagt, daß das Alter des Verliebens ist. Männer und Frauen beginnen sexuelle Rastlosigkeit zu erfahren, weil ihre Sexualdrüsen aktiviert werden. Beim Mann entwickelt sich die dritte testikulare Zone und produziert Spermium, aber dieses ist noch nicht ausreichend gereift, denn der Mann der zwischen vierzehn und einunzwanzig ist, hat seinen Prozess der Entwicklung noch nicht vollendet. Der Same hat seinen Prozess der Entwicklung noch nicht vollendet.

Darum ist es sehr schwerwiegend, wenn ein Same der seinen natürlichen Entwicklungsprozess noch nicht beendet hat den Bereich des sexuellen Austauschs betritt. Zweifelsohne ist sexueller Verkehr nicht empfehlenswert für Samen die noch nicht ihre Entwicklung beendet haben.

Es ist nicht richtig für einen Mann der seine zweite Kindheit, oder Jugend, durchläuft, zu kopulieren. Es ist offensichtlich, daß Kopulation zwischen Samen die noch nicht ihre Entwicklung vollendet haben, oder in anderen Worten zwischen Jugendlichen oder Heranwachsenden, zweifelsohne, unwiederbringlich, und ernsthaft ihre physische und mentale Gesundheit beschädigt.

Diese Schäden, wenn nicht während der Jugend gefühlt, werden im Alter gefühlt werden. Das ist wie und warum es heutzutage normal für einen Mann ist seine Virilität zwischen dem Alter von vierzig und fünfzig Jahren zu verlieren. Warum? Aufgrund des Missbrauchs in seiner Jugend und während seiner zweiten Kindheit.

Wir haben bereits erklärt daß die erste Kindheit zwischen der Geburt und dem Alter von sieben Jahren stattfindet, und die zweite Kindheit zwischen dem Alter von sieben und vierzehn Jahren stattfindet. Unglücklicherweise, obwohl es schmerzhaft ist es zu realisieren, kopulieren heute bereits viele Kinder zwischen dem Alter von zwölf und dreizehn Jahren.

Es ist absurd für Jugendliche Sex zu haben, weil sie bloße Samen sind die ihre Entwicklung noch nicht vollendet haben.

Entwicklung, in sich Selbst und für sich Selbst, endet mit dem Alter von einundzwanzig. Das ist der Zeitpunkt an dem das Erwachsensein wirklich beginnt, das „verantwortliche Alter“, wie es bereits gennant wurde.

In Bezug auf das weibliche Geschlecht werde ich sagen dass Frauen sich früher als Männer entwickeln. Aufgrund dessen kann sie definitiv in einem jüngeren Alter heiraten.“

– The Seven Planets of Alchemy

„Das Sakrament der Konfirmation steht in Beziehung mit der Zeit der Adoleszenz, der Zeit der Pubertät, wenn der Körper den Prozess seiner eigenen Entwicklung durchläuft, seiner eigenen Fertigstellung – welche zwischen dem Alter von achtzehn und einundzwanzig vollzogen ist, je nach dem ob der Organismus männlich oder weiblich ist.“

Sacrament of Matrimony


 

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑