Verteidigung für Spirituelle Kriegsführung – Teil 1

Dieser Vortrag wurde aus dem Englischen übersetzt. Originalversion

In unserer Diskussion über Materie, Energie und Bewusstsein (aus einem früheren Vortrag) fortfahrend, ist es gut uns daran zu erinnern, dass dies die drei Aspekte jedes existierenden kosmischen Körpers sind. Vom kleinsten Teilchen bis zur größten Ansammlung von Teilchen, besteht alles aus Materie, Energie und Bewusstsein. Selbstverständlich sind wir als menschliche Organismen aus diesen drei Aspekten zusammengesetzt. Wie wir erklärt haben, neigen wir dazu, uns in Unbewusstheit über sie zu befinden. Tatsächlich neigen wir dazu zu schlafen, und die innere Beziehung zwischen diesen drei Aspekten der Existenz nicht zu realisieren.

Wir sind uns physischer Materie relativ bewusst, obwohl das kommt und geht; wir neigen dazu, sogar zu vergessen, dass wir uns in einem physischen Körper befinden. Unter gewahr sein, bewusst sein, verstehen wir kontinuierliche Wahrnehmung, wissend, daß wir uns im Körper befinden. Zum Beispiel, wenn man eine Verletzung oder einen Schmerz hat, zieht diese Empfindung kontinuierlich das Bewusstsein auf sich, so dass man dazu neigt, sich seines Körpers mehr bewusst zu sein. Ansonsten vergisst man den Körper und erinnert sich nur kurze Momente an ihn, wenn er sich unangenehm fühlt, hungrig, müde usw. ist.

Außerdem haben wir sehr wenig Bewusstheit über unsere Energie. Wir bemerken sie nur, wenn sie weg ist, und wir versuchen, sie mit Energiegetränken, Koffein, oder anderen Arten von Aktivitäten zu ergänzen. Den meisten Menschen ist es nie in den Sinn gekommen sich ihrer Energie und dessen wie sie sie nutzen bewusst zu sein.

Was das Bewusstsein betrifft neigen wir dazu, uns dem überhaupt nicht gewahr zu sein. Das heißt, wir haben kein Gewahrsein für Bewusstsein, Achtsamkeit. Unser Bewusstsein ist schlafend, hypnotisiert von Begierden, Empfindungen, Träumen, Fantasien usw. Es hat keine wirkliche Präsenz oder Gewahrsein seiner selbst: noch nicht. Für das müssen wir lernen wie man es erweckt.

Wenn wir irgendeine echte Form von Mystik oder Religion studieren, ist es das Ziel, diese drei Kräfte zu vereinen und zu meistern. Ein wahrer Gnostiker zu werden, bedeutet Bewusstheit seiner Energie und Materie zu haben: gänzlich bewusst zu sein und seine Energie und Materie unter Kontrolle zu haben. Wir beginnen diese Anstrengung, indem wir das Bewusstsein hier und jetzt erwecken. Wir erwecken Bewusstsein, indem wir Energie sparen, und indem wir Energie von dort zurückgewinnen, wo sie in konditionierter Materie gefangen ist.

Wenn wir dieses Prinzip in unserer spirituellen Praxis angewendet haben, fangen wir an, Energie zu akkumulieren, anzusammeln. Wir befreien Energie, anstatt Energie in leichtsinnigen Aktivitäten zu verschwenden oder, schlimmer noch, Energie in schädliche Aktivitäten zu investieren, egal ob physisch oder psychisch.

Auf diesem Pfad nehmen wir Energie und wenden sie für nützliche Zwecke an, wie zum Beispiel die Beseitigung unserer schlechten Gewohnheiten, der Menschheit zu helfen, und uns selbst zu helfen. Wir versuchen aus dem Schlamm der Erde aufzusteigen. Das ist der eigentliche Sinn dieser Studien: Bewusstsein zu erwecken und Energie von Materie zu befreien. Es ist, die Materie bewusst zu beherrschen, zum Wohle anderer.

In dieser Bemühung beginnt der Schüler, der erfolgreich ist und seine eigenen Defekte und Fehler besiegt (was wir Egos nennen), seine Gewohnheiten ändert und schädliche und nutzlose Gewohnheiten ablegt um nützliche und wohltuende Gewohnheiten zu adaptieren, zu verändern wie seine Energie, seine Materie, und sein Bewusstsein funktionieren. Das Resultat ist, daß er beginnt mehr Energie, mehr Bewusstsein, und gesündere Materie zu haben. Das kann einen dramatischen Effekt haben, abhängig von dem Grad der Intensität der Arbeit des Schülers.

Unglücklicherweise, was am häufigsten ist, ist daß diese Energie sofort von anderen Egos (Defekten) verwendet wird. Meistens ist es so, daß sobald wir beginnen etwas Erfolg in unserer Meditations- und Selbstobservationspraxis zu erlangen, beginnen wir mehr Energie zu haben, aber andere Gewohnheiten und Egos neigen dazu sich diese Energie einzuverleiben. Wir finden uns in einem Konflikt, unsere Energie verwendend um neue Probleme zu erschaffen. Das ist eine Herausforderung für den angehenden Schüler.

Letztendlich, über einen Zeitraum von ernsthafter Anstrengung hinweg, ist die Lösung für den Schüler ein psychologisches Equilibrium zu erlangen, wo das Bewusstsein volle Aufmerksamkeit und volles Gewahrsein über die drei Gehirne aufrechterhält, und in der Lage ist, diese stabil zu halten.
Selbstverständlich wird das erreicht indem man lernt eine konstante Aufmerksamkeit des jetzigen Moments von Moment zu Moment zu erhalten.

IMG_0510

Psychologisches Equilibrium ist bewusstes Gewahrsein der Gedanken, die Fähigkeit die Bewusstheit unserer Selbst aufrechtzuerhalten, und nicht von Gedanken und abschweifenden Gefühlen, gewohnheitsmäßigen Gedanken, zwanghaften Gedanken mitgerissen zu werden.

Zweitens werden wir uns unseres emotionalen Zustandes mehr bewusst, und wir sind in der Lage den Zustand unserer Gefühle bewusst zu überwachen, was in unserem Herzen auftaucht und wieder abfällt. Wir werden nicht länger auf emotionale, mechanische, automatische Weise von Reaktionen mitgerissen, sowie verärgert oder aufgeregt zu werden. Wir sind in der Lage, eine emotionale Balance zu erhalten, auf bewusste und intelligente Weise.

Drittens sind wir in der Lage bewusste Aufmerksamkeit und Gleichmut in unserem motorischen, instinktivem und sexuellen Zentrum zu erhalten, was bedeutet daß wir nicht von Impulsen mitgerissen werden, wir werden nicht von sexuellem Verlagen mitgerissen, wir werden nicht von instinktivem Verhalten mitgerissen. In Synthese bedeutet psychologisches Equilibrium daß wir in der Lage sind, Kontrolle über unsere menschliche Maschine zu erhalten, bewusst. Es ist nicht einfach das zu erreichen; nicht einfach. Es benötigt daß wir eine große Menge an das Bewusstsein nährender Energie haben. Für Anfänger ist das die Schwierigkeit: Ein Mangel an Energie. Einmal etabliert, bedeutet Equilibrium, daß wir die Energie haben um Selbst-Gewahrsamkeit aufrecht zu erhalten.

An diesem Punkt wird eine Herausforderung offenbar, die durch unsere Entwicklung hindurch aufgekommen ist. Das ist, die Elemente die unsere Energie wollen werden sehr wütend, weil wir ihnen nicht länger erlauben sie zu nutzen. Sie werden zornig. Also, eine Art Equilibrium zu betrachten ist, daß es anfänglich entwickelt wird, indem wir Energie von schädlichen Gewohnheiten wegnehmen. Dann müssen wir uns um die Reaktionen der Egos die diese Gewohnheiten lieben kümmern.

Ihr seht, wie wir besprochen haben, haben wir bereits eine enorme Menge an Energie in uns, aber sie ist gefangen. Diese Energie ist gleich Bewusstsein. Das sind zwei Teile der selben Sache. Man kann sie nicht trennen. Energie und Bewusstsein sind vereint. In uns ist unsere Energie und unser Bewusstsein gefangen, in gewohnheitsmäßigem Denken, umherschweifenden Emotionen, und in dem Ego im Unterbewusstsein: Zorn, Stolz, Wollust, Völlerei, Neid, Furcht. All diese Scharen von Elementen sind in unserem untergetauchten Bewusstsein. Dort ist genug Energie um einen Planeten zu erschaffen, um ein enorme, wunderschöne Lebensform zu erschaffen, die Weit über diesen physichen Körper den wir jetzt haben hinausgeht, aber wir können nicht darauf zugreifen, weil sie die Egos, unsere Defekte und Laster in unserem Unterbewusstsein erhält. Das ist unser Satan, und er will die Kontrolle über diese Energie und dieses Bewusstsein nicht aufgeben. Er wird kämpfen, mit jedem Werkzeug das er hat, um diese Energie zu behalten: Er wird negative Gedanken, Gefühle und Impulse verwenden. Das ist was wir „die schwarze Loge“ nennen.

Der Begriff „schwarze Loge“ hat verschiedene Applikationen. Zunächst einmal steht er vor allem in Beziehung zu unserem unterbewussten, unbewussten, und infrabewussten Verstand. Wir haben unsere eigene schwarze Loge im inneren. Es sind all die Egos in uns, die unsere Energie, unser Bewusstsein, und unsere Materie in Knechtschaft der Begierde gefangen haben.

Diese Struktur, dieses Szenario, wird auf verschiedene Arten symbolisiert. Im Christentum wird es als die drei Verräter von Jesus symbolisiert: Judas, Caiphas und Pilatus. Wir finden diese drei Verräter in jeder Religion. In jeder Tradition finden wir diese drei Verräter, weil sie Teile von uns selbst symbolisieren, ungeachtet unserer Religion und unserer Herkunft.

Dieses psychologische Problem wird auch symbolisiert durch die sieben Todsünden. Diese sind invertierte Tugenden. Stolz sollte Bescheidenheit, Demut sein. Keuschheit wurde zu Wollust. Die Energie, das Bewusstsein der Keuschheit, ist zu Wollust geworden. Sie ist gefangen im Ego. Es sind die gleichen Kräfte, aber sie ist invertiert. Das ist die schwarze Loge. Das ist die Hölle. Das ist in uns. Das ist der Grund warum wir leiden.

Die Herausforderung ist zu lernen das zu ändern. Um das zu tun müssen wir zuallererst den Feind sehen. Solange wir in einer Fantasie leben, das beste tuend um uns selbst zu überzeugend daß wir wirklich gute Menschen sind, unser bestes tun und kein Ego haben, dann gibt es keine Hoffnung für uns. Solange wir die Existenz unserer Defekte nicht erkennen, die Wahrheit dessen was in unserem eigenen Verstand residiert, werden wir uns nie ändern. Wir müssen die Wahrheit über uns selbst sehen. Wir müssen wahrhaft aufrichtig werden. Sind wir wirklich die Götter die wir glauben zu sein? Sind wir wirklich Meister des Planeten? Sind wir wirklich Meister der Natur? Sind wir überhaupt Meister unserer Selbst? Lasst uns ehrlich sein. Lasst uns aufhöhten so zu tun als wüssten wir alles, so zu tun als hätte unsere Wissenschaft all unsere Probleme gelöst, als hätten unsere Religionen all unsere Probleme der Unsterblichkeit und der Ewigkeit gelöst; Als hätten unsere Familien bedingungslose Liebe verkörpert. Haben sie nicht. Wir müssen aufrichtig die Fakten unseres Lebens observieren, und beginnen zu erkennen daß der Kern des ganzen Problems der Menschheit nicht außerhalb von uns ist, sondern in uns.

Das ist was die Geschichte von David und Goliath repräsentiert. In der Bibel gibt es eine Geschichte über einen kleinen Jungen, David, ein Schwächling, der, inspiriert durch sein Vertrauen in Gott sich den Philistinern und ihrem schrecklichen Kämpfer Goliath im Kampf stellte. Das ist die Realität unsere Aufgabe. Der Teil unseres Bewusstseins der unkonditioniert ist, ist sehr klein und schwach. Das ist der Teil von uns der tatsächlich Tugenden hat und unberührt von Selbstsucht ist. Es sind mehr oder weniger nur 3% unseres Bewusstseins. Die verbleibenden 97% sind in Selbstliebe, Stolz, Selbstwertgefühl, Zorn, Ressentiment, Hass, Neid, Furcht, Völlerei und Faulheit gefangen. 3% ist sehr wenig und sehr schwach. Und Goliath?

IMG_0399

Wie sollen wir – der Schwächling, das Kind – diesen gigantischen Kämpfer besiegen der uns auslacht und sich über uns lustig macht?

Normalerweise kommen Schüler zu dieser Art von Lehre, lernen, und sind erstaunt und beeindruckt, und vielleicht enthusiastisch über das Wissen. Sie entwickeln vielleicht eine großen Sinn von Motivation und Intention erfolgreich zu sein, und sie reden vielleicht sogar groß und sagen „Ich werde ein Instruktor sein, ich werde wiederauferstehen und meinen Astralkörper erhalten, meinen Mentalkörper, meinen Kausalkörper, und die Welt staunen machen.“ Nun, erstens ist das alles Stolz, was ein Defekt ist, keine Tugend. Zweitens ist diese Art zu denken komplett unrealistisch.

Die Fakten sind daß dieses „Ich“ sterben muss, um irgendetwas in dieser Arbeit zu erreichen. Alles das du über dich selbst denkst ist ein Irrtum. Niemand hört das gerne. Wir sagen das nicht gerne, weil es schmerzhaft ist, aber es ist wahr. Diese Struktur von „Selbst“ die wir in diesem Leben zusammengebastelt haben ist falsch. Es ist nicht unsere wahre Identität. Es ist ein Mischmasch, ein Aggregat, eine Ansammlung von zufälligem Müll, den wir als ein „Selbst“, eine „Identität“ zusammengebastelt haben. Es besteht aus unserem Namen, unserer Geschichte, unseren Traumata, und unserem Geschmack in Musik, Kleidern, Mode und Leuten. Aber in Wirklichkeit, wenn man es objektiv betrachtet, von den höheren Ebenen der Natur aus, ist es Müll, Abfall. Es ist bedeutungslos und impermanent. Nichts dessen was wir als „Ich Selbst“ betrachten wird fortdauern.

Und ich sage euch etwas: manche älteren Menschen kennen die Wahrheit dessen. Die harten Realitäten des Lebens zermalmen die Illusionen die die jungen hypnotisieren.

Ein einziges starkes Erlebnis in eurem Leben kann eure Illusionen zerstören. Wenn der Mensch den ihr liebt euch verlässt; wenn ihr all euer gehegtes Geld verliert; wenn ihr vor all euren Mitmenschen beschämt werdet… Dieser Sinn von Selbst kann durch ein einziges Geschehnis zerstört werden. Wo ist die Permanenz darin? Wo ist das Selbst darin? Wo ist die Unsterblichkeit? Wo ist die Schönheit der Seele? Wo ist die Meisterschaft des menschlichen Wesens? In unserem illusorischen Gefühl von Selbst ist sie nicht. Da ist nichts.

Seht ihr, wahre Meisterschaft ist ewig. Das wahre Selbst ist unsterblich. Bewusstsein, Energie und Materie sind alle Formen einer Sache. Sie sind ewig. Erinnert euch an den letzten Vortrag: Das erste Gesetz der Physik besagt: „Energie kann nicht zerstört werden. Sie kann nur ihre Form verändern.“ Wir müssen unsere Form verändern.

Um diese Veränderung zu erreichen, müssen wir eine große Zerstörung durchlaufen. Das ist der große Kampf, das ist ein Krieg. Es ist ein Krieg gegen uns Selbst. Es ist nicht ein Krieg außerhalb. Es ist nicht ein Krieg gegen andere Religionen oder Gruppen. Es ist ein Krieg gegen uns Selbst. Das ist die Subtilität, die Wichtigkeit, die die Menschheit nie versteht. Wir kommen zu Religionen und wir wollen einfach nur glauben. Wir wollen eine Versicherung von dieser Religion, und glauben daß wir gerettet werden, und alles ist jetzt in Ordnung. Das ist eine Lüge. Es geschieht nicht. Es ist nie geschehen und wird nie geschehen.

Ein Engel, ein Buddha, ein Meister, steigt aus dem Tod hervor: dem Tod des Egos. Alles was rein ist in uns steigt aus dem hervor. Alles das unrein ist stirbt. Wir sind 97% unrein. Wir müssen durch eine große Zerstörung schreiten.

Das ist der Grund warum wir unsere Energie von jedem einzelnen Ego zurückgewinnen müssen, indem wir jedes einzelne Ego zerstören, sodaß die Energie transformiert werden kann und aufsteigt.

Wir müssen zuerst zu einem Menschen werden. Wir sind noch nicht einmal Menschen. Wir sind Tiere mit Intellekt. Wir sind Tiere die rationalisieren. Wir sind wandelnde, sprechende Behälter von Wollust, Zorn, Stolz, Furcht, und Neid. All das ist animalisch. Das Reich des Menschen reflektiert menschliche Tugenden. Selten sehen wir das in uns. Es ist sehr selten. Wir haben das Potenzial, und sie können zeitweise auftauchen, aber um sie zu kultivieren und, zu ihnen zu werden, ist großartige Anstrengung von Nöten.

Widerstand

„Widerstand ist die sich widersetzende Kraft. Widerstand ist die geheime Waffe des Egos. Widerstand ist die psychische Kraft des Egos, das sich unserer Bewusstwerdung all unserer psychologischen Defekte entgegenstellt. Mit Widerstand neigt das Ego dazu vom Thema abzuschweifen und zu entkommen, und postuliert Ausreden um seinen Fehler zu verstummen oder zu verbergen. Aufgrund von Widerstand werden Träume schwierig zu interpretieren, und das Wissen das man über sich Selbst erlangen will, wird vernebelt. Widerstand wirkt auf einen Verteidigungsmechanismus ein, der versucht die unschönen psychologischen Fehler außer Acht zu lassen, um nicht Bewusstheit über sie zu erlangen. Auf diese Art fährt man in psychologischer Versklavung fort.“ – Samael Aun Weor, Die Revolution der Dialektik.

Wenn wir beginnen Energie zu sparen, unser Bewusstsein zurückerobern und psychologisches Equilibrium zu entwicklen, intensiviert sich der Kampf gegen unser Ego. Seht ihr, sobald wir in diese Art von Studien eintreten, präsentiert unser Ego Widerstand. Die erste und häufigste Form des Widerstands ist Stolz. Stolz tritt heran und sagt, „Ich werde ein großartiger Schüler sein.“ Wir denken, daß wir dieses Ego des Stolzes sind. Wir hören diese Gedanken, und wir glauben daß es unser wahres Selbst ist, und wir spielen gleich mit. Wir werden von unserem Stolz verführt. Manche Leute sagen, „Diese Lehre ist komplett falsch; sie stimmt überhaupt nicht mit der Wissenschaft überein“, oder „mit meiner etablierten Religion“, oder „mit meinen Freunden“, oder „meiner Familie“. Dann werden wir von Stolz verführt (der immer bewundert werden will, also will er immer allen gefallen), von Neid, oder Furcht, oder der Begierde nach Sicherheit oder Komfort, nach Akzeptanz, oder wir werden durch Faulheit die nicht arbeiten will verführt.

Stück für Stück, je mehr wir versuchen an uns Selbst zu arbeiten und unsere Psyche zu verändern, desto mehr intensivieren sich die Hindernisse. Wenn unser Bewusstsein sich in der Lehre stärkt und wir beginnen ein Equilibrium zu erschaffen, beginnt unser Ego noch subtiler und geschickter zu werden. Es wird schwerer uns auf dem Pfad zu halten.

Was wir verstehen müssen ist worum es bei diesem Pfad wirklich geht, um mehr als nur ein Bewunderer der Gnosis zu werden, um tatsächlich die Lehren von Christus, Osiris, Avalokiteshvara, oder welchen Namen wir auch immer verwenden wollen, zu verkörpern.

Energie ist Macht

Gnosis ist kein Glaube, und es ist keine Theorie. Wir lehren durch den Intellekt, und durch Konzepte, damit wir die tatsächliche Praxis verstehen können. Die tatsächliche Wissenschaft, die tatsächliche Methodologie, ist Priesterschaft. Es ist nicht etwas das man in Büchern studiert. Es ist Magie. Ich spreche nicht von Magie wie diese Männer auf der Bühne die Damen in zwei scheiden. Das ist nicht Magie, das ist eine Illusion. Das Wort Magie kommt von der antiksten Sprache die die moderne Wissenschaft zurückverfolgen konnte. Es ist die Sprache die die Wurzel aller europäischen und hinduistischen Sprachen ist. Sie datieren sie als etwa 5000 Jahre alt. In dieser Sprache gibt es das Wort „Mag“, was „Priester“ bedeutet. Das ist wo wir unser Wort „Magie“ herbekommen. In Wirklichkeit bedeutet das Wort Magie nicht Illusionist oder Illusion, es bedeutet Priesterschaft.

Echte Magie ist der Bereich eines Priesters, eines Lamas, eines Meisters, eines Engels. Das ist echte Magie. Das Wort „Mag“ bedeutet „Macht zu haben, fähig zu sein.“

Was bedeutet es Macht zu haben? Es bedeutet Energie über Materie zu haben. Wenn man keine Energie hat, hat man keine Macht. Um irgendetwas zu tun, selbst euren Körper zu bewegen, müsst ihr Energie haben. Diese Energie ist Macht. Das ist die Priesterschaft. Das ist was Gnosis wirklich ist. Gnosis ist der Pfad der Magie.

Wir müssen unsere alberne Vorstellung von Magie ausmerzen. Sie hat nichts mit Comicbüchern, Filmen, Zaubersprüchen, oder dem darbieten von Illusionen zu tun. Magie ist real, aber sie hat nichts mit all unseren fantastischen Ideen über sie zu tun.

Ein echter Magier ist ein Priester. Ein echter Priester ist jemand der Macht hat.

Es gibt viele Leute auf der Welt die sich selbst „Priester“ nennen, aber sie haben keine Macht. Sie können nicht die Kranken heilen, sie können nicht die Probleme der Welt lösen, und sie können sich nicht einmal selbst helfen. Viele von denen die sich selbst „Priester“ nennen, erzeugen tatsächlich viel Leid für sich Selbst und für andere. Ich meine nicht nur westliche Priester. Wir sprechen auch von jeglichen spirituellen Führern, gleich ob Jüdisch, Muslimisch, Shinto, Zen, Buddhistisch, Lamas, etc. Wir verwenden das Wort Priester in genereller Weise um jeglichen spirituellen Führer zu bezeichnen.

Ein echter Priester hat Macht. Das ist die Definition von Magie. Wir alle hörten von den drei Magiern in der Bibel, (auf deutsch die heiligen drei Könige, aber tatsächlich im griechischen Ausgangstext Μάγοι, Magoi, wörtlich „Magier“). Sie waren keine Bettler, sie waren Magier, Priester, und sie haben eine tiefgehende symbolische Bedeutung.

Ein echter Priester hat Macht, was bedeutet daß ein Priester Energie hat. Woher kommt diese Energie? Es gibt zwei Orte.

Zwei Arten von Magie

Wir haben darüber gesprochen daß Energie in jeglichem System existiert. In uns ist der Großteil unserer Energie gefangen. Die meisten von uns sind in Dunkelheit. Wir haben nur 3% freies Bewusstsein, was bedeutet 3% Energie verfügbar die wir verwenden können. Der Rest ist gänzlich in unseren Egos gefangen. Wenn wir die Macht wollen unser Leben zu verändern, wenn wir die Macht haben wollen etwas zu erlangen oder etwas zu tun, woher bekommen wir diese Macht? Gehen wir nach innen? Meditieren wir? Beten wir? Finden wir einen Weg in uns selbst um zu erlangen was wir brauchen? Nein, generell versuchen wir was wir wollen von jemand anderem zu bekommen.

Wenn wir Essen brauchen, bauen wir es nicht selbst an. Wenn wir Geld brauchen, müssen wir dafür arbeiten, es verdienen, stehlen, oder es irgendwie erlangen. Wir schauen immer außerhalb von uns Selbst. Wenn wir unser Leben verändern wollen, woher bekommen wir die Macht und Energie das zu tun?

Diese Leute die in unserer Welt Macht haben, woher stammt ihre Macht? Kommt sie von innen? Woher kommt sie wirklich? Von anderen Menschen. Woher bekommt ein Politiker seine Macht? Von anderen Menschen. Woher bekommt ein Banker seine Macht? Von anderen. Woher bekommt ein Schauspieler oder ein Musiker seine Macht? Von anderen. Wenn man eine Person die so mächtig erschient ganz alleine in der Wüste aussetzen würde, könnten sie dann tun was sie sonst tun würden? Könnten sie erlangen was sie in der Gesellschaft erlangen? Nicht nur materiell, sondern intellektuell, emotionell, spirituell?

Stellt euch diese Person vor die in der Gesellschaft Millionen von Menschen aus einer Laune heraus manipuliert um ihre eigenen Interessen oder Begierden zu befrieden: Was würde mit dieser Person geschehen wenn sie komplett alleine in der Wüste wäre, mit niemandem um sich? Hätte sie Macht? Ich glaube nicht.

Nun lasst uns das umdrehen. Wäre Jesus in der Wüste ausgesetzt, hätte er Macht? Oh ja. Was ist mit Buddha? Definitiv! Oder Krishna und Moses? Absolut. Sie würden Macht haben. Ihre Macht kommt von innen. Ihre Macht entsteht nicht dadurch daß sie andere kontrollieren oder manipulieren. Das ist der Unterschied.

Es gibt zwei Orte um Macht oder Energie zu erlangen. Von innen oder von außen. In anderen Worten, es gibt zwei Arten von Magie: Weiße Magie und schwarze Magie.

Eine weitere sehr einfache Art diese zwei Formen von Magie zu charakterisieren ist das:

– Weiße Magie handelt immer in Harmonie mit dem göttlichen Gesetz, und respektiert die Gesetze Gottes. Sie versucht niemals den Willen Gottes zu brechen.

– Schwarze Magie ist immer gegen den Willen Gottes, selbst wenn sie in Harmonie oder in Einklang mit dem Willen Gottes zu handeln scheint. Das heißt, schwarze Magie versucht das Gesetz zu manipulieren, und andere zu manipulieren.

Für uns ist es nicht leicht den Unterschied zwischen diesen beiden Arten der Magie zu verstehen. In der Praxis bedeutet es, daß wenn wir versuchen etwas zu erlangen indem wir den Willen einer anderen Person manipulieren, dann vollführen wir einen Akt der schwarzen Magie. Das bedeutet wenn wir lügen, wenn wir betrügen, wenn wir etwas falsch darstellen, wenn wir stehlen, dann ist das schwarze Magie. Das bedeutet daß die meiste Werbung schwarze Magie ist. Es ist eine Lüge, ein Betrug, oder ein Schwindel um Macht zu erlangen, um Energie zu bekommen, und Kontrolle, durch das Anbieten einer Begierde im Gegenzug für eine Bezahlung. Das ist schwarze Magie.

Die schwarzen Magier sagen immer, „Wir geben Leuten was sie wollen, es ist ein gleichwertiger Tausch. Wir respektieren das Gesetz!“ Das ist eine Lüge. Schwarze Magier versuchen sogar die Gesetze der Natur zu manipulieren um ihre Begierden zu erfüllen.

Was ist ein Schwarzmagier? Es ist eine Person die Macht für selbstsüchtige Zwecke hat. Im weitesten Umfang ist das die Definition eines Schwarzmagiers. Eine Person, ein Priester mit Macht, der oder die sich selbst dienen will. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich kenne viele solche Leute. Das ist der Grund warum wir sagen daß jeder auf diesem Planeten ein Schwarzmagier ist. Wir fangen nicht an mit dem Finger auf Leute zu zeigen, zu sagen „Diese Dame oder dieser Mann ist ein Schwarzmagier; ihr solltet euch von ihnen fernhalten,“ das ist komplett absurd. Jeder der Ego hat ist ein Schwarzmagier. Das ist was Samael Aun Weor uns lehrte; das ist was wir durch unsere eigene Erfahrung bestätigt haben; es ist ein Fakt. Es gibt nie einen Grund oder eine Rechtfertigung dafür, jemand anderen einen Schwarzmagier zu nennen, wenn wir selbst einer sind.

Es gibt Grade von Magiern. Eine Sache sind die gewöhnlich Schwarzmagier wie du und ich, Leute die Ego haben und ihre Energie falsch verwenden, durch Selbstsucht und Begierde, und die diese Dinge füttern wollen. Meistens machen wir das unbewusst; wir haben meistens keine schlechten Absichten.

Es gibt andere Arten von Schwarzmagiern, so wie jene die sich mehr und mehr dem füttern ihrer Begierden durch Magie, durch Energie, durch Macht, hingeben. Diese Leute sind gefährlich, doch die Gesellschaft betet sie an, verehrt sie.

Arkanum 18

IMG_0405Wir sprechen über das Arkanum 18 des Tarot, welcher das goldene Buch des Gesetzes ist. Die 22 Arkana sind Symbole, welche kosmische Gesetze und Strukturen repräsentieren. Der Name des Arkanums 18 ist Zwielicht. Es repräsentiert verborgene Feinde, schwarze Magie. Was man in dem Bild sieht sind zwei Hunde die sich gegenüberstehen. Einer ist schwarz, der andere ist weiß. Im Hintergrund sieht man zwei Berge, einer schwarz und einer weiß. Die Wasser unterhalb sind ein schwarzes invertiertes Dreieck, bedeckt von einem Skorpion.

Wenn ihr etwas über Mathematik wisst, dann wisst ihr daß die Zahl 9 eine sehr faszinierende Zahl mit viel Macht und voller Mysterien ist. Alles das man mit neun multipliziert zeigt diese magische Beziehung zu der 9 selbst. 9×2 ist 18, und 1 plus 8 ist 9. Richtig? Dieses Mysterium zieht sich fort in allem das mit 9 in Verbindung steht. Die Nummer 18 sind zwei Neuner vereint (9+9) und 18 ist 1+8 = 9. Es existiert eine tiefgreifende Beziehung zwischen 9 und 18.

Wir müssen verstehen, daß wir solange wir Ego haben, wir uns in dem Bereich dieses Arkanums befinden. Das Ego gehört zu dem Arkanum 18. Es ist der Mangel an Licht. Es ist die Finsternis. Wir haben Ego: Wir haben Stolz, Völlerei, Faulheit. Wir haben kein Licht. Wenn wir unsere Augen schließen und versuchen zu meditieren und Gott zu sehen, und Führung von Gott zu erhalten, sehen wir nur Dunkelheit. Wir haben uns in diese Situation gebracht. Wir sind in dem Arkanum 18. Das ist was der Skorpion repräsentiert: den Verräter.

Jeder von uns ist ein Verräter. Wenn man in jeglicher Religion oder einer spirituellen Bewegung war, hört man immer viel Gerede über „Verräter“, und Leute zeigen mit dem Finger aufeinander. In der gnostischen Bewegung hört man dieses Gerede die ganze Zeit. Der und der hat Samael Aun Weor verraten, dieser und jener hat die Meisterin Litelantes verraten, der und der hat Jesus verraten.“ Es gibt immer dieses Gerede über Verräter. Das alles ist lächerlich. Warum?

Lasst mich euch eine einfache Frage über Verräter stellen. Wer ist ist die schönste, liebendste und lebensspendenste Kraft im gesamten Universum? Es ist deine Göttliche Mutter. Wer hat sie verraten? Du. Wer ist der schlimmste Verräter irgendwo im Universum? Du und Ich. Wir haben unsere Göttliche Mutter durch Fornikation und durch Ehebruch betrogen, durch all die Verbrechen die wir durch unsere Existenzen hindurch begangen haben. Wir sind die Verräter. Niemand anderer. Wir haben nicht das Recht mit dem Finger auf irgendjemanden zu zeigen. Wir haben unsere eigene Göttliche Mutter verraten. Es existiert kein schwereres Verbrechen. Man kann soviel man will mit dem Finger zeigen wie man will, aber man macht sich selbst etwas vor solange der Finger auf jemand anderen gezeigt ist. Wenn ihr eure göttliche Mutter verraten habt, wenn ihr Fornikation betrieben habt, Ehebruch begangen habt, gestohlen, gelogen habt – all das – dann seid ihr der schlimmste Verräter überhaupt. Das ist dieser Skorpion am Boden des Bildes des Arkanum 18.

Lasst uns uns nicht in Politik verlaufen, mit dem Finger auf andere zeigen, Menschen Vorwürfe machen, uns vergleichen, glauben das wir besser sind als andere, daß „unsere Gruppe der Lehre treu ist; unsere Gruppe den Meistern treu ist, der Gnosis, der weißen Loge.“ Nein, keiner von uns ist treu und wahrhaftig, weil wir alle Ego haben.

Dieser Skorpion ist eine Erinnerung daran. Das schwarze Dreieck in dem der Skorpion sitzt ist unser Ego, das in dem Abgrund versenkt ist. Dieses Dreieck repräsentiert die drei Verräter. Das sind der Dämon des Verstandes, der Dämon des bösen Willens, und der Dämon der Begierde. Wir alle haben diese Verräter. Keiner von uns ist befreit von diesen drei Verrätern bis wir die Wiederauferstehung erreicht haben. Dann sind wir wahrlich würdig. Vor der Wiederauferstehung sind wir Sünder. Lasst uns uns Selbst nicht über irgendjemand anderen stellen.

Das Arkanum 18 repräsentiert die Schlacht, den Krieg, und den Kampf zwischen zwei Neunern: Der Kampf von Weiß gegen Schwarz. Obwohl es durchaus den Kampf zwischen Göttern und Dämonen repräsentiert, ist das nicht so wichtig für uns. Am bedeutsamsten repräsentiert es den Kampf in uns Selbst zwischen unserer befreiten Energie und unserer konditionierten Energie. Unser Bewusstsein gegen unser Bewusstsein; unsere Materie gegen unsere Materie. In anderen Worten, unser inneres Haus ist geteilt. Unser psychologisches, spirituelles Haus ist nicht vereint.

Wir sind in einem Krieg gegen uns Selbst. Wir können nicht einmal eine Entscheidung von einen Tag auf den nächsten aufrechterhalten ohne uns anzuzweifeln, ohne uns zu widersprechen. Wir sind immer voller Konflikte, immer zweifelnd, immer unseren Nachbarn und denen die wir lieben in die Augen stechend, uns selbst bluten machend, andere bluten machend, weil wir voller Konflikte sind. Wir sind das Arkanum 18. Unser Haus ist in einem Durcheinander.

Was der Schüler der Gnosis begreifen muss, ist daß der Kampf den wir gegen uns Selbst führen sehr ernst ist. Er ist nicht einfach. Wir müssen hart arbeiten und mit beiden Beinen auf dem Boden stehen. Wir müssen stark sein. Die hauptsächlichste und wichtigste Sache ist euer Vertrauen in Gott zu setzen. Erinnert euch an eure göttliche Mutter. Betet konstant, andauernd. Das ist der beste Rat den ich euch geben kann. Wendet die simplen Faktoren der Lehre an: Stoppt schädliche Handlung. Adaptiert tugendhafte Handlungen. Schult euren Geist. Helft anderen. Wir müssen diese Prinzipien konstant anwenden.

Trotz alledem, werden wir Probleme haben. Wir werden diesen Konflikt zwischen dem Weißen und dem Schwarzen in uns haben. Der schwarze Aspekt will seine Energie, und will sie nicht freigeben. Ihr werdet die Wahrheit dessen herausfinden. Wollust will ihre Energie nicht verlieren. Sie will sich nicht verändern. Sie will fett und wohlgefüttert bleiben. Euer Stolz will sich nicht ändern. Euer Stolz will sich nicht demütigen. Euer Stolz will immer erhobenen Hauptes dastehen. Euer Stolz will nicht eure Feinde lieben. Euer Stolz will sie zermalmen. Wir nehmen diese Aspekte in unser spirituelles Leben mit, und wir haben Konflikte mit unseren Brüdern und Schwester auf diesem Planeten. Wir wollen sie vernichten. Das ist Stolz, und das ist Zorn.

Die Attacken werden augenblicklich beginnen, sobald wir beginnen unsere sexuelle Energie zu transmutieren. Dann beginnt es. Wenn du ein beiläufiger Schüler bist und deine sexuelle Energie nicht transmutierst, wird dich nichts von dem betreffen, weil du in den Händen deiner alten Gewohnheiten bist, und deine Energie noch immer von deinem Unbewussten, Unterbewussten und Infra-Bewussten Verstand gehalten wird. Wenn du also in diesem Seinszustand bist, sind all die schwarzen Magier glücklich: Die in dir und die außerhalb von dir, weil du ein Schaf bist das zur Schlachtbank geführt wird.

Wenn du beginnst diese Energie von dem Teufel zu nehmen, zu versuchen diese Energie von dem Dieb zurückzustehlen, wird er sehr wütend. Er wird wutentbrannt, und er wird jeden Trick in seinem Buch verwenden um sie von dir zurückzubekommen. Das bedeutet in all den drei Gehirnen: er wird durch deinen Intellekt arbeiten (durch den Dämon des Verstandes), er wird durch dein Herz arbeiten (durch den Dämon des schlechten Willens), und er wird durch den Dämon des sexuellen Zentrums (Verlangen) arbeiten.

Schwierige Erfahrungen

Hier werden die Dinge interessant. Die verbreitetste Erfahrung die Schüler machen wenn sie beginnen zu praktizieren, ist daß sie beginnen nächtliche Pollutionen zu haben. Sie beginnen feuchte Träume, wollüstige Träume zu haben. Sie haben Erfahrungen in denen sie ihre sexuelle Energie unwillentlich verlieren.

Sie erfahren alle Arten von Versuchungen die sowohl in der Nacht als auch am Tag auftauchen.

Sie versuchen zu meditieren, und der Verstand scheint schlimmer denn je zu sein.

Sie beginnen Konflikte mit ihren Familien zu haben. Ihre Freunde verlassen sie. Sie verlieren ihre Arbeit. Ihr ganzes Leben scheint in komplettes Chaos zu stürzen.

Wenn diese Arten von Erfahrungen geschehen, sagen die meisten Schüler traurigerweise: „Diese Lehre ist nicht gut. Sie zerstört mein Leben.“ Sie scheitern zu realisieren daß ihre Schwierigkeiten genau das sind was sie brauchen. Das bedeutet daß die Lehre funktioniert.

„Leute protestieren aufgrund der Schwierigkeiten die Interaktionen ihnen darbieten. Sie wollen nicht realisieren, daß diese Schwierigkeiten ihnen exakt die notwendigen Möglichkeiten für die Auflösung ihres „Ichs“ geben. – Samael Aun Weor, Die Revolution der Dialektik

Was man tun muss um auf dem Pfad zu bleiben, ist sein psychologisches Equilibrium aufrechtzuerhalten, und mit nichts identifiziert sein. Das bedeutet daß wir lernen müssen nicht auf Extreme zu reagieren – gleich ob angenehm oder unangenehm. Wir müssen lernen in der Mitte zu verweilen. Gleich ob diese Dinge gut oder schlecht sind, schmerzhaft oder angenehm, man muss die gleiche Person sein: Friedvoll, Gleichmütig, Liebend.

Lasse ab vom Bösen und tue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach. Die Augen von Jehovah merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien; das Antlitz aber von Jehovah steht gegen die, die Böses tun, daß er ihr Gedächtnis ausrotte von der Erde. Wenn die Gerechten schreien, so hört Jehovah und errettet sie aus all ihrer Not. Jehovah ist nahe bei denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Der Gerechte muß viel Leiden; aber Jehovah hilft ihm aus dem allem. Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, daß deren nicht eines zerbrochen wird. Den Gottlosen wird das Unglück töten; und die den Gerechten hassen, werden Schuld haben. Jehovah erlöst die Seele (Nephesh) seiner Knechte; und alle, die auf ihn vertrauen, werden keine Schuld haben. – Psalm 34

In allen Schwierigkeiten, erinnere dich an deine innere Göttlichkeit, und lasse deine innere Unreinheit (Rah) nicht deine drei Gehirne kontrollieren.

Wenn du verheiratet bist und du die Lehre der Transmutation entdeckst, und in deinem Herzen und deiner Seele fühlst das sie real und wahr ist, und daß du sie erfüllen musst, doch dein Ehepartner sagt: „Wenn du nur daran denkst, ist diese Beziehung vorbei“ – ist das etwas neues? Es ist nicht überraschend. Es ist schwierig, aber nicht überraschend. Nun, das ist eine schwierige Prüfung, aber es ist nicht die Schuld der Lehre. Es ist dein Karma. Stelle dich dem, und sei friedvoll, gleichmütig. Wie erhält man friedvollen Gleichmut in Schwierigkeiten aufrecht? Indem man sich an die kontinuierliche Präsenz und Liebe seiner inneren Gottheit erinnert. Was ist die falsche Reaktion? Deinen Ehepartner zu attackieren, oder sich bei jedem über deinen Ehepartner zu beschweren. Leider ist das was jeder macht. Wir beschweren uns bei unserem Partner, wir sagen „Du hörst mir nicht zu, du bist so stur, du bist so gefangen in Fornikation…“ oder schlimmer, wir beginnen sie der schwarzen Magie zu bezichtigen. Das ist die falsche Geisteshaltung, und jeder leidet. Was ist die richtige Geisteshaltung? Liebe. Verstehe den Blickwinkel deines Ehepartners und respektiere ihn. Selbst wenn er oder sie nicht mit euch einverstanden ist, liebt sie mit all eurem Herzen.

Wenn ein Bruder eine ungläubige Frau hat und sie willigt ein, weiter mit ihm zusammenzuleben, soll er sie nicht verstoßen. Auch wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat und er willigt ein, mit ihr zusammenzuleben, soll sie den Mann nicht verstoßen. Denn der ungläubige Mann ist durch die Frau geheiligt und die ungläubige Frau ist durch den Bruder geheiligt. Sonst wären eure Kinder unrein; sie sind aber heilig. Wenn aber der Ungläubige sich trennen will, lasst ihn gehen. Der Bruder oder die Schwester ist in solchen Fällen nicht wie ein Sklave gebunden; zu einem Leben in Frieden hat Gott euch berufen. Woher weißt du denn, Frau, ob du den Mann retten kannst? Oder woher weißt du, Mann, ob du die Frau retten kannst? – 1. Korinther 7

Eine Beziehung ist eine Verpflichtung, werde ihr gerecht.

Dieses gleiche Prinzip gilt für jede andere Situation in eurem Leben. Wenn wir versuchen diese Lehre zu aktualisieren, und wir Konflike mit unseren Kollegen, Schülern, Schulen oder Religionen haben, müssen wir das selbe Prinzip anwenden: behandelt jeden gleichwertig mit Liebe.

Wir haben niemals eine Ausrede dafür wütend zu werden oder auf rachsüchtige Art zu handeln. Ein echter gnostischer Schüler erhält immer sein Bodhichitta aufrecht. Unser Ziel ist Verkörperungen von Mitgefühl, Liebe, Güte, Geduld, Friedfertigkeit, Sorge um das Wohlergehen anderer zu werden, sogar schwarzer Magier.

Wir haben ein großartiges Beispiel dessen von unserem Lehrer Samael Aun Weor. Er hatte gute Freunde die Dämonen waren, und er respektierte sie. Sie besuchten ihn in seinem Haus, und seiner Frau gefiel das gar nicht. Er erlaubte es, weil er sie respektierte, und sie liebte. Wenn ihr das Buch „Die Revolution des Beelzebub“ (engl. Titel „The Revolution of Beelzebub“) noch nicht gelesen habt, lest es heute. Es wird euch demonstrieren wie ein echter Meister sich verhält, im Kontrast zu all den selbst-ernannten „Meistern“, die viele Bücher schreiben um Geld zu verdienen oder berühmt zu werden, etc. Ich spreche von einem echten Meister. Ein echter Meister ist jenseits von Gut und Böse. Ein echter Meister hat Liebe verkörpert, inkarniert. Studiert die Evangelien von Jesus, Krishna, Buddha. Das sind Meister.

Jedes Mal wenn wir tugendhaft anstatt in schädlicher Weise Handeln, transformieren wir viel Energie auf positive Weise. Tatsächlich können wir sogar Energie aus ihrem konditionierten Zustand befreien.

Das Aufsparen von Energie

Wenn wir diese Arbeit beginnen, beginnen wir eine Menge Energie zu aufzusparen, relativ zu der Intensität und der Exaktheit unserer Bemühungen. Allerdings versucht das Ego sich diese Energie einzuverleiben, und ebenso versuchen andere Leute das zu tun. Erinnert euch, ich erklärte die zwei Arten von schwarzer Magie. Die weißen Magier respektieren das Gesetz, und sie finden die Energie in sich selbst um zu tun was sie tun müssen. Schwarze Magier nehmen diese Energie von anderen Menschen. Wie machen sie das? Durch unser Ego. Lasst mich das wiederholen: Schwarze Magier verwenden unser eigenes Ego damit sie unsere Energie stehlen können.

Es wird in okkulten Schulen, gnostischen Schulen, mystischen Schulen, viel darüber geredet daß wir uns gegen all die schwarzen Magier der Welt verteidigen müssen. Diese Gruppen unterstreichen daß wir gegen sie kämpfen müssen, und Beschwörungen und Rituale durchführen müssen, und wir in der Schlacht sein müssen um die Menschheit zu retten, etc. Es gibt viel von dieser Militär-Artigen Rede. Das Problem ist, daß sie meistens das Wesentlichste nicht begreifen, den Schlüsselfaktor. Wie gelangt in Dieb in euer Haus? Wie gelingt es jemandem von euch zu stehlen? Wie tötet ein Krieger einen anderen Krieger? Wenn man eine Schlacht gewinnen will, findet man den schwächsten Punkt der Verteidigung des Gegners, und nutzt ihn aus. Es ist einfach. Und es funktioniert.

Wenn uns jemand angreifen will, um unsere Energie zu stehlen und uns manipulieren will, betrachten wir uns von seinem Blickwinkel. Was ist unsere Schwäche? Wir haben viele!

Zuallererst sind wir total in einem Schlafzustand.

Zweitens ist unsere Mentalität komplett verblendet. Zum Beispiel, die meisten von uns mit spirituellen Ambitionen denken daß wir Meister des Universums sind, doch die Realität ist, daß wir nichts wissen. Wir denken wir sind super-schlau, sehr intelligent und gebildet, besonders über Gott und Spiritualität, obwohl wir noch nie eine einzige Erfahrung mit Gott oder eine einzige Erfahrung auf der Astralebene hatten.

„Wer sein Bewusstsein erweckt kann nicht mehr träumen, weder hier auf der physischen Ebene, noch in den inneren Welten. Wer das Bewusstsein erweckt hört auf zu träumen. Wer das Bewusstsein erweckt wird zu einem kompetenten Erforscher der höheren Welten. Wer das Bewusstsein erweckt ist ein Erleuchteter. Wer das Bewusstsein erweckt kann zu den Füßen des Meisters studieren. Wer das Bewusstsein erweckt kann auf familiärer Basis mit den Göttern die die Morgenröte der Schöpfung initiiert haben sprechen. Wer das Bewusstsein erweckt kann sich an seine zahllosen Inkarnationen erinnern. Wer das Bewusstsein erweckt kann bewusst seinen eigenen kosmischen Initiationen beiwohnen. Wer das Bewusstsein erweckt kann in den Tempeln der großen weißen Loge studieren.“ -Samael Aun Weor, Die Perfekte Ehe

Viele von uns denken daß wir Experten auf der Astralebene sind, wobei die Realität ist daß wir Anfänger sind die nichts wissen. Diese stolze Geisteshaltung ist unsere Schwäche. Wir sind töricht. Wir sind naiv. Das ist es was verwendet werden wird um uns zu täuschen.

Was auch immer in euch ist kann gegen euch verwendet werden. Es ist sehr einfach. Wenn ihr Stolz habt, werden schwarze Magier eueren Stolz verwenden um euch zu zerstören, um eure Energie zu stehlen und euch zu ihrem Schüler zu machen. Wenn ihr Furcht habt, werden sie eure Furcht verwenden.

Euer Ego macht das gleiche: Es verwendet eure Schwächen gegen eure Seele. Euer Ego ist eine große Ansammlung von sehr cleverem Bewusstsein das in Begierde gefangen ist. Es wird verwenden was auf immer euch schwach macht. Was auch immer eure Schwächen sind, wird es ausnutzen.

Des weiteren werden schwarze Magier diese Egos ausnutzen um euch zu manipulieren.

Also, es ist sehr einfach. Wenn ihr euch verteidigen wollt, ist das das Hauptsächliche was ihr lernen müsst: findet eure Schwächen und begreift sie.

Die größte Bedrohung für unsere Seele residiert in unserem eigenen Verstand. Wenn wir unseren Verstand von allen Unreinheiten befreien, gibt es nichts im Universum das uns bedrohen kann.

Unglücklicherweise sind wir voller Unreinheiten, und wir sind einfache Ziele. Wir sind außerdem sehr töricht, leichtsinnig, also begeben wir uns willentlich in Schwierigkeiten, verführt von unseren Begierden.

Um diese Situation zu ändern, müssen wir ernsthaft darüber werden schädliches Verhalten zu stoppen. Wenn wir das tun, beginnen wir auf natürliche Weise Energie zu sparen.

Der Überschuss an Energie wird von anderen Egos verwendet werden, wenn wir nicht kontinuierlich aufmerksam sind, und fortfahren Energie zu sparen.

Dann werden Intelligenzen von außerhalb – andere Leute – versuchen sich diese Energie einzuverleiben.

Graduell, während unser Energieniveau ansteigt, zieht es mehr und mehr Aufmerksamkeit auf sich. Das ist der Punkt an dem wir wirklich beginnen Verteidigung gegen schwarze Magie zu brauchen.

Wenn wir beginnen Probleme mit schwarzer Magie zu erfahren, sind hier einige generelle Richtlinien dafür auf was wir achten können:

Angriffe schwarzer Magie haben viele Formen.

Angriffe können unbewusst sein, ungewollt. Das heißt, wir werden von den Egos von anderen attackiert, unbewusst.

Wir alle – ohne Ausnahme, vollführen schwarze Magie. Wir lügen, wir manipulieren, wir manövrieren. Unsere Egos manipulieren uns um andere zu manipulieren. Wir machen das physisch und innerlich. Offensichtlich müssen wir damit aufhören. Wir müssen uns auch dessen bewusst sein das andere die ganze Zeit das gleiche mit uns machen. Der Schlüssel ist zu lernen taktvoll damit umzugehen, ohne Zorn, Stolz, oder Furcht.

Angriffe können auch absichtlich sein. Dafür muss die Person wissen was sie tut. Das ist die gefährlichste Form des Angriffs. Es gibt viele Grade von Leuten die das tun, von Anfängern bis Experten. Generell, wenn wir über schwarze Magier reden, meinen wir diese Leute: jene die versuchen für ihren eigenen Vorteil andere zu manipulieren oder von anderen zu stehlen.

Seid euch bewusst daß ein Schwarzmagier keine Uniform hat, wie eine schwarze Robe, oder Tattoos oder eine Hakennase, oder schwarzes aufgestelltes Haar und viele Piercings. Wir müssen unseren Verstand davon säubern zu denken das das Leben wie ein Comicbuch ist.

Die erwachten schwarzen Magier die wissen daß sie Magie verwenden um andere zu manipulieren, können nicht durch physische Sicht entdeckt werden. Man wird sie niemals an dem erkennen wie sie reden, sich anziehen, sich verhalten, an der Musik die sie hören, etc. Sie scheinen normale Leute zu sein, so wie du und ich. Erinnern wir uns, wir sind alle Schwarzmagier, aber manche von uns entwickeln Macht um zu erlangen was wir von anderen wollen, was uns noch gefährlicher macht als die durchschnittliche Person.

Die wirklich gefährlichen schwarzen Magier erscheinen normal, sogar freundlich, bescheiden, nett, wohltätig, spirituell, und liebevoll. Physisch sehen sie nicht aus wie Dämonen. Sie haben keine Schwänze oder Hörner die aus ihren Köpfen kommen, oder rote Haut und große lange Fingernägel. Sie sind normalaussehende Leute. Sie sind sehr freundlich, nett, liebenswürdig erscheinende, vorbildliche Bürger. Generell gesprochen sind schwarze Magier in Machpositionen, denn das ist was sie wollen: Macht.

Von denen die erwachte schwarze Magier sind würde man nie erwarten daß sie es sind. So einfach manipulieren sie Erscheinungen um zu bekommen was sie wollen.

„Die schwarzen Magier haben ihre Mystik, uns sie glauben immer fest daran auf dem guten Pfad zu schreiten. Kein schwarzer Magie glaubt daß er auf dem bösen Pfad schreitet. Der Pfad der schwarzen Magie ist ein breiter Weg, voll mit Lastern und Vergnügungen. -Samael Aun Weor, Die Revolution des Beelzebub

Angriffe schwarzer Magie

  1. Während Träumen
  2. Während dem Wachszustand
  3. Durch Werke der schwarzen Magie
  4. Durch psychische Obsessionen (Zwangsvorstellungen, Bessenenheiten)
  5. Durch Verfeindung
  6. Durch organische Krankheiten
  7. Durch Laster
  8. Durch bestimmte Aspekte der Kultur
  9. Durch falsche Propheten
  10. Durch Intervention von „inferioren Elementargeistern“

-Logos, Mantra, Theurgie (engl. Titel: Logos, Mantra, Theurgy) -Samael Aun Weor

 

Diese Angriffe passieren auf zwei hauptsächliche Arten. Die erste davon ist während wir träumen.

1. Angriffe in Träumen:

Die meisten von uns sind die ganze Nacht gänzlich bewusstlos, wachen am Morgen auf und erinnern uns an nichts. Das ist ein Problem. Das ist ein großes Problem. Wenn ihr arbeitet um eure sexuelle Energie zu transmutieren, Energie zu sparen, euer spirituelles Leben zu revolutionieren, müsst ihr euch des Prozesses des Träumens bewusst werden. Ihr müsst erwachen. Ihr müsst Kontrolle über diese HÄLFTE eures Lebens übernehmen. Denn ernsthaft, ihr verbringt die Hälfte eures Lebens schlafend im Bett. Vielleicht nicht ganz die Hälfte, manche Leute schon. Vielleicht ein Drittel, aber dennoch, das ist sehr viel.

Während dieser Zeit wenn der Körper schläft, träumt das Bewusstsein, und wir sind einfach zu manipulieren. Wir können einfach hypnotisiert werden. Wir können beeinflusst werden. Wir können verführt werden. All das ist möglich weil unser Bewusstsein schläft. Das Resultat ist, daß bösartige Leute Kontrolle über uns erlangen können, zu ihrem Vorteil, was auch immer das sein mag.

Außerdem könnte es sein daß wir diese Dinge anderen antun, und uns dessen nicht einmal bewusst sind.

2. Während dem Wachszustand:

Zweitens können wir in dem sogenannten „Wachzustand“ angegriffen werden, was bedeutet wenn wir physisch herumlaufen, aber unser Bewusstsein immer noch träumt. Darum müssen wir über die vier Zustände des Bewusstseins lernen, und wie man sich in dem dritten etabliert. Wir müssen bewusst, wachsam sein, während des Tages und in der Nacht. Seid aufmerksam und beobachtet was vor sich geht.

3. Werke der Schwarzen Magie

Wie greifen sie an? Samael Aun Weor erklärte das in seinem sehr wichtigem Buch Logos, Mantra, Theurgie (engl. Titel: Logos, Mantra, Theurgy, inkludiert in „The Divine Science“). Wenn ihr wissen wollt worüber ich heute hier spreche, müsst ihr dieses Buch lesen. Jeder ernsthafte gnostische Schüler sollte sich dieses Buch einprägen, es auswendig lernen. Ihr werdet es brauchen; so wichtig ist es.

Schwarze Magie ist Priesterschaft die Macht auf egotistische Weise verwendet, durch Begierde. Durch alle Arten von Ritualen, Mantras, Meditationen, Tantra, Transmutation, etc. Sie haben Millionen von Techniken. Doch nicht alle sind was ihr vielleicht erwartet.

„Schwarze Magie ist ansprechend für den Verstand der Masse. Sie ist ansprechend für die Prinzipien unserer Zivilisation. Sie bietet etwas für nichts. Solange Begierde in dem menschlichen Herzen existiert, wird sie eine Bedrohung für die Ehrlichkeit und Integrität unserer Rasse sein.“ -Manly P. Hall, Magic: a Treatise on Esoteric Ethics

Die meiste Werbung ist schwarze Magie: sie versucht eure Begierden zu manipulieren um euer Geld zu bekommen, oder Loyalität, Aufmerksamkeit, etc. Werbung verwendet eure Furcht, euren Stolz, Wollust, aber vor allem euren Neid.

Jedes mal wenn ihr wenige Menschen auf Kosten anderer reich oder mächtig werden seht, seht ihr schwarze Magie. Das ist ihre Anziehungskraft: Sie verspricht Macht für die cleveren, die listigen, die schnellen.

Sklaverei ist schwarze Magie. Doch ebenso ist es vieles davon wie die moderne Gesellschaft funktioniert: einige wenige mächtige Leute machen wenig Arbeit, doch erlangen Macht von den arbeitenden Millionen. Das ist nicht richtig, es ist nicht gerecht. Es ist schwarze Magie. Die Mächtigen erreichen das durch die Manipulation des Verstandes, von Gesetzen, Glaubenssätzen, Wahrnehmungen. Sie sehen sich selbst nicht als böse, nur erfolgreich. Sie sehen sich selbst als besser als andere, als fortgeschrittener, wobei sie in Wahrheit Parasiten sind die das Leben von den Naiven stehlen.

Büchergeschäfte sind gefüllt mit schwarzmagischen Techniken, und nicht nur in der Zauberei, Okkulten, oder New-Age Sektion. Die Business-Sektion ist voll von schwarzer Magie. Die Psychologie-Sektion ist voll von schwarzer Magie. Kinderbücher lehren schwarze Magie. Es sind nicht schwarze Bücher mit Pentagrammen vorne drauf. Sie sind sehr schön gestaltet, doch die Inhalte sind gänzlich schwarze Magie. Wie? Sie lehren wie man bekommt was man will indem man andere manipuliert, „etwas für nichts“ bekommt, „für nur nur 9,95€.“

Die Lotterie ist schwarze Magie. Sie verspricht etwas für nichts; währenddessen werden die, die die Kontrolle darüber haben reich.

Die Börse ist schwarze Magie: Sie hypnotisiert die Gier der Massen, und die einzigen die tatsächlich profitieren sind wenige, und sehr mächtig. Sie haben eine sehr raffinierte Illusion erstellt (basierend auf der Furcht vor der Zukunft), die die schwachsinnigen gefangen nimmt.

Jedes Mal wenn unser Verstand durch jegliche Theorie, jeglichen Glauben oder soziale Erwartung limitiert ist, ist es schwarze Magie. Zum Beispiel, Menschen in manchen Ländern haben nicht die Freiheit bestimmte Religionen zu praktizieren, oder bestimmte Bücher zu lesen, etc. Das ist schwarze Magie: es ist wie mächtige Leute an der Macht bleiben. Das gleiche kann in Bezug auf religiöse Fanatiker gesagt werden: Ihnen wird gesagt, daß sie nicht die Lehren einer anderen Gruppe studieren dürfen, oder bestimmte Bücher nicht lesen sollten; das ist schwarze Magie. Niemand hat das Recht die Freiheit eines anderen zu limitieren.

„Lehrer haben nicht das Recht den Verstand von Schülern in einen Käfig zu sperren. Was essenziell ist, ist dem Verstand der Schüler nicht zu diktieren was sie denken sollen, sondern stattdessen, ihnen gänzlich zu lehren wie man denkt.“ – Samael Aun Weor, Fundamentale gnostische Bildung (engl. Titel: Fundamentals of Gnostic Education)

4. Psychische Obsessionen, Besessenheit, Zwangsvorstellungen

Eine psychische Besessenheit kann alles sein worauf wir uns in unserem Verstand fixieren, gleich ob es ein Besitz ist den wir wollen, eine Person, eine Begierde, eine Droge, oder sogar ein Glaube oder eine Theorie. Millionen von Menschen sind psychisch besessen von Fernsehsendungen, Schauspielern, Politikern, Musikern, politischen Parteien, religiösen Sekten, Sport, Mode, Technologie – wirklich alles kann zu einer Obsession werden.

Wenn wir zu einem Fanatiker von etwas werden, ist es eine Form von schwarzer Magie. Es ist eine Art besessen zu sein, mit einem Konzept, einer Theorie, oder irgendetwas anderem. Das bedeutet daß Fanatiker des Christentums von schwarzer Magie manipuliert werden. Die Fanatiker des Buddhismus, Fanatiker der Wissenschaft, Fanatiker der Gnosis, Fanatiker von dieser oder jener politischen Partei, werden alle von schwarzer Magie manipuliert. Jeder von uns ist ein Opfer dieser Art der schwarzen Magie. Wir alle haben psychische Besessenheiten, Obsessionen, Zwangsvorstellungen.

5. Feindschaften

Das sind Konflikte zwischen Menschen, gleich ob auf kleinem Format oder großflächig. Der Akt des Krieges ist eine Art der schwarzen Magie, wo Leute mit Macht andere Leute manipulieren um sich zu bekämpfen, damit die Mächtigen noch mehr Macht erlangen können. Es kann sogar innerhalb einer Familie passieren. Eine Person die sehr viel Rachsucht, Verletztheit und Ressentiment hat, kann andere Leute in der Familie manipulieren sodaß sie sich gegenseitig zu bekämpfen, sogar rein als Unterhaltung. Ich habe das oft gesehen. Das ist schwarze Magie. Gleich ob bewusst oder unbewusst, es ist schwarze Magie. Es ist Manipulation von Leuten aufgrund von Begierde, aufgrund von Zorn.

Wenn wir Kämpfe zwischen Religionen sehen, ist das schwarze Magie. Wenn wir Kämpfe zwischen spirituellen Schulen sehen, ist das schwarze Magie. Gott erzeugt keine Kämpfe zwischen religiösen Gruppen. Kein reiner Meister erzeugt törichte Politik und Spaltungen. Das ist alles schwarze Magie. Es ist die schwarze Loge welche durch die Egos von Leuten arbeitet, weil sie sich in schlafendem Zustand befindet.

„Lasst keine Spaltung in dem Orden entstehen; er welcher einen Orden spaltet der vereint ist, erzeugt negativen Wert der für ein Äon erhalten bleibt, und er wird dafür in der Hölle gesiedet für ein Äon. – Buddha

„Er der verursacht, daß einer dieser kleinen entläuft (von der Schar); es wäre besser für ihn einen Mühlstein um seinen Hals gebunden zu haben und in das Meer geworfen zu werden.“ – Jesus

6. Organische Krankheiten

Schwarze Magier können Substanzen in unser Essen bringen die unser physisches und psychologisches Wohlsein beeinflussen.

Seid vorsichtig was ihr esst und trinkt. Wisst ihr was in Cola, und in Fast Food ist? Oder dem Essen das euch euer Nachbar gibt, oder eure Freunde in der Schule, oder der Schüler in euer spirituellen Schule? Nein, niemand von uns weiß das. Lasst uns beginnen zu beobachten was vor sich geht. Beobachtet das Verhalten von Leuten in der Gesellschaft und was sie essen und trinken. Da ist eine sehr starke Beziehung. In Wirklichkeit ist sehr viel schwarze Magie in unserem Essen und unserem Wasser, und Substanzen die uns entweder physisch oder innerlich zugeführt werden. Die Wissenschaft ist ein großer Verbreiter von schwarzer Magie, durch alle Arten von Chemikalien und Laborkreationen. Vieles davon was Leute „Essen“ nennen hat nichts mit Essen zu tun. Hört mal: Essen kommt von der Natur, nicht aus einer Fabrik oder einem Labor. Studiert den Kurs „Healthy Spirituality“.

Süchtig machende Substanzen sind allesamt Methoden der schwarzen Magie: Alkohol, Zigaretten, Drogen, etc. Sie alle bilden eine psychische Abhängigkeit, in der der Bereitsteller der Substanz Macht und Wohlstand erhält, während der Konsument der Substanz seine Energie, sein Leben und seine Tugenden verliert.

Schwarze Magier verwenden oft Essen um magische Werke ihren Opfern zuzuführen. Nehmt kein Essen von verdächtigen Quellen entgegen.

7. Laster

Dieser Punkt sollte offensichtlich sein. Wenn ihr ein Sklave eurer Wollust seid, ist es ein Kinderspiel für eine schwarzen Magier euch zu kontrollieren. Wenn ihr süchtig danach seid Pornographie anzusehen, oder Leute auf der Straße anzusehen, wenn ihr süchtig danach seid zu fantasieren, ist es sehr einfach für einen Schwarzmagier euch all eure Energie zu stehlen. Ihr habt es zu keinem Problem für sie gemacht; sie müssen sich überhaupt nicht anstrengen; sie müssen nicht einmal dafür schwitzen. Ihr macht es einfach für sie.

Das gleiche gilt für all unsere Laster. Das beinhaltet Lästern, Neugier über das Privatleben anderer, Sucht nach Profit, Völlerei, Sucht zu Intellektualisieren, etc. Wir haben viele, viele Laster, und wir merken selten wenn unsere Verhaltensweisen tatsächlich Laster sind.

8. Kultur

Unsere Medien – Fernsehen, Filme, Bücher, Theater, Musik – sind sehr tief in schwarzer Magie versunken. Ich spreche nicht von den Leuten die sich schwarz anziehen, „den Teufel anbeten“, und Gitarren spielen. Das sind nur Clowns. Das ist nicht wovon ich spreche. Ich spreche von echter schwarzer Magie.

Schwarze Magie wirkt intensiv auf unsere Kultur ein, sagt uns was „cool“ ist, was begehrlich ist. Wir geben all unsere Kraft, all unsere Energie, all unsere Akzeptanz und Zustimmung, um zu erhalten was die Medien versprechen: Vergnügen, Macht, Akzeptanz, den Neid anderer. Wir wollen begehrt, angehimmelt, gefürchtet werden. Wir wollen „erfolgreich“ sein. Wir wollen „reich werden“. Diese gesamte Art der Wahrnehmung ist eine Form von schwarzer Magie, und sichert den Wohlstand und die Macht derer die verkaufen was wir wollen. Dieser Einfluss geschieht durch Politik, Musikgeschmäcke, er arbeitet durch unsere wirtschaftlichen und sozialen Entscheidungen. Wir spielen einfach mit und denken wir „passen uns der Gesellschaft an“. In Wirklichkeit sind wir einfach Bauernschachfiguren schwarzer Magier, ihnen Macht gebend. Wir spielen einfach mit dem System mit, und werden zur Schlachtbank geführt.

Alles im Fernsehen verkauft etwas. Diese „Unterhaltungs“-Sendungen sind Programme für Roboter. Habt ihr schon „eure neuen Programme“ heruntergeladen, die euch sagen wie ihr eure Begierden füttert, euch sagen was „Gut“ und was „Schlecht“ ist? Jedes Jahr versinkt das was gesagt wird was „Gut“ ist tiefer in dem was unsere antiken Traditionen als inakzeptabel angesehen haben, oder sogar durch den Tod bestraften. Was die Gesellschaft nun sagt was „Gut und Schlecht“ ist, wird gänzlich durch die Sichtweise derer bestimmt die die Medien besitzen.

9. Falsche Propheten

Dieser Punkt ist an der Oberfläche einfach zu verstehen, aber die Menschheit fällt dem jeden Tag zum Opfer.

Wen stellen wir heutzutage als Propheten auf? Schauspieler, Politiker, Musiker. Unsere Gesellschaft sieht Priester oder Spirituelle Führer nicht mehr als Propheten an wie wir es einst taten. Unsere Propheten heute sind Prominente, Wissenschaftler, Geschäftsmänner, Leute die große Firmen leiten. Wenn „dieser und jener“ von dieser Firma etwas sagt, „stecken wir besser all unser Geld in diese Aktie“ – Millionen machen es. Wer profitiert wirklich? Das ist schwarze Magie.

Leute huldigen, verehren, beten Prominente als Propheten an. Was auch immer sie sagen wird als wichtig angesehen. Das zeigt wie weit wir von der Realität entfernt sind.

Bei falschen Propheten interessiert uns primär der spirituelle Aspekt. Es gibt viele Leute die behaupten Meister oder spirituelle Führer, etc. zu sein. Es ist sehr schwierig zu erkennen wer es ist und wer nicht. Das ist der Grund warum wir in dieser Tradition einer einfachen Regel folgen: folge niemandem. Folgt eurem Innersten, eurem inneren Sein, eurem inneren Engel, welcher der einzige ist dem ihr vertrauen könnt. Aber dafür muss man zuerst wissen wie man dem zuhört.

Um expliziter zu sein; vertraut mir nicht. Im Ernst, tut es nicht. Ich habe Ego. Ich habe viel Ego, und ich bin einfach zu verwirren. Ich habe viele Probleme. Ich habe viele Fehler. Ich bin kein Meister. Ich bin kein spiritueller Leiter oder Führer. Ich bin nur ein leichtsinniger gnostischer Schüler.

Folgt eurem Innersten. Dafür müsst ihr Bewusstsein erwecken. Das ist der einzige Weg von falschen Propheten befreit zu sein. Sogar dann muss man vorsichtig sein, denn wenn man in den inneren Welten arbeitet, ist es ebenso schwierig die Wahrheit zu sehen. Es benötigt viel Geschick, Kunstfertigkeit. Glücklicherweise haben wir in dieser Tradition die Techniken damit ihr das tun könnt.

10. Inferiore Elementargeister

Das ist Formen von Bewusstsein und Materie die manipuliert werden können zu verwenden um andere Menschen zu beeinflussen. Das beinhaltet Pflanzen, Larvae, inklusive Incubi und Succubi.

Incubi und Succubi sind kondensierte Energie, Energie die sich auf der Vital- und Astralebene zu Materie kondensiert. Wen eine Frau masturbiert, erzeugt sie einen Incubus. Wenn ein Mann masturbiert, erzeugt er Succubi. Dies sind mentale Formen die Bewusstsein und Materie kondensieren, und die dann mehr Energie wollen um sich zu erhalten. Sie suchen die Frau oder den Mann auf der sie erschaffen hat um sich zu füttern. Meistens wenn Schüler am Anfang feuchte Träume oder einen Orgasmus während sie in der Nacht schlafen haben, ist das weil ihre eigenen Kreationen ihre Energie stehlen. Wir können Schwefel oder Asant (Asafoetida) verwenden, welche pflanzliche Substanzen sind die man verwenden kann um diese Elemente zu desintegrieren und aufzulösen. Die Instruktion wird in dem Buch Logos, Mantra, Theurgie (engl. Titel „Logos, Mantra, Theurgy, inkludiert in „The Divine Science“) gegeben.

Des weiteren verwenden schwarze Magier diese Elemente um unsere Energie zu stehlen und uns zu Fall zu bringen.

Sie senden verschiedene elementare Kräfte – Elemente der Natur – um uns zu beeinflussen, uns zu manipulieren, etc.

Verteidigung

Der Weg über all diese Attacken hinwegzukommen ist das Arkanum 18 zu transformieren.

Alles das existiert basiert auf Zahlen. Kabbalah ist die Wissenschaft der Zahlen.

In der Kabbalah, ist Zahl 18, 1+8 = 9. Das erscheint euch vielleicht wie Zahlenspiele, aber es ist eine große Sache. Das ist wie Kabbalah funktioniert. Es ist sehr wichtig.

IMG_0408Die Zahl Eins dieser 18 ist das erste Arkanum: Der Magier. Das ist nicht ein Beschwörer oder ein Illusionist, er ist ein Priester (Magi). Dieser Magier seid nicht ihr. Dieser Magier ist euer Innerster. Dieser Magier ist euer inneres Sein, euer innerer Gott. Dieser Magier ist Gott in euch.

Das ist die erste Verteidigung: Erinnert euch an Gott.

„Höre oh Israel, Jehovah Elohim ist Einheit, Jehovah: Und du sollst Jehovah lieben, von ganzem Herzen, von ganzer Seele [נפש nephesh] und mit all deiner Macht. [Hebräisch מאד mad: das Wort für Mars, der Planet von Samael, dem Engel der Kraft] Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause [Körper] sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst. Und du sollst sie binden zum Zeichen auf dein yad [Hand, Arm, oder Phallus], und sie sollen dir ein Merkzeichen zwischen deinen Augen sein, und du sollst sie schreiben auf die Pfosten deines Hauses [Körper] und an die Tore [Sinne].“
-Deuteronomium 6

In anderen Worten, erinnert euch zu aller zeit an Gott, egal was ihr macht, gleich ob ihr in dem Körper seid oder außerhalb des Körpers. Diese heilige Schrift sagt das gleiche was Krishna (Christus) Arjuna (der menschlichen Seele) sagt:

“Darum, Arjuna, solltest du immer an mich in der Form von Krishna denken, und zur gleichen Zeit die dir aufgetragene Pflicht des Kämpfens [gegen deine Egos] durchführen. Deine Aktivitäten mir darbringend und deinen Geist und deine Intelligenz auf mich fixiert, wirst du mich zweifelsohne erreichen. Er der über mich als die höchste Persönlichkeit der Gottheit meditiert, mit seinem Geist dauernd in der Erinnerung an mich engagiert, unabgebracht von dem Pfad, er, Oh Partha, ist sicher mich zu erreichen. -Bhagavad Gita 8

Wenn ihr mit jeglichen Attacken schwarzer Magie konfrontiert seid, jeglichem Kampf auf eurem spirituellen Pfad, und ihr wisst nicht was vorgeht, was passiert, wenn ihr krank seid oder angegriffen werdet, wenn ihr euer Vertrauen verliert, wenn ihr die Hoffnung verliert, ruft nach eurem inneren Sein. Geht nicht zu euren Freunden. Geht nicht zu einem sogenannten “Meister“. Betet, meditiert, und ruft nach eurem inneren Gott. Eurem inneren Buddha. Das ist der Magier. Das ist die Nummer Eins. Das ist der Grund warum sie zuerst kommt.

Die meisten von uns tun das nicht. Wenn wir vor Schwierigkeiten gestellt sind, holen wir unsere Büchern und blättern sie durch. Wir gehen ins Internet. Wir gehen hier und dorthin, rufen unsere Freunde an, fragen, „Was soll ich tun?“ Wir gehen ans Telefon, in Chatrooms, und vermeiden immer unseren Innersten. Er ist derjenige mit Macht. Er ist derjenige der euch helfen kann. Allerdings kann er es nur in Einklang mit der 8 tun.

IMG_0403

Das Arkanum 8 ist Gerechtigkeit. Das Arkanum 8 ist das Gesetz. Seht ihr die Waage? Die 8 ist das Gesetz. Das bedeutet, wenn ihr kein Dharma habt, kein Guthaben mit dem Gesetz, was könnt ihr tun? Wenn ihr nichts getan habt um anderen zu helfen, schuldet euch das Gesetz nichts. Wenn ihr Hilfe wollt, müsst ihr dafür bezahlen. Nicht mit Geld, sondern mit Taten. Vollbringt Opfer für andere. Arbeitet an euch Selbst und helft anderen. Das ist der Weg den Beistand der Gerechtigkeit zu verdienen.

Gerechtigkeit, die Schärfe des Gesetzes, wird auf Hebräisch Geburah genannt, was ein Sephirah auf dem Lebensbaum ist. Der Sephirah Geburah repräsentiert unsere göttliche Seele, die spirituelle Seele unseres Innersten. Diese zwei vereinen sich wenn ihr die erste Einweihung der Höheren Mysterien (Malkuth) erreicht. Wenn euer Innerster (Chesed) sich mit eurer spirituellen Seele (Geburah) vereint, werdet ihr zu einem Eingeweihten: die Zahl Neun, der Eremit (Einsiedler). Der erste Grad der höheren Myterien ist wo ihr auf dieser Stufe zu einem Meister werdet, und beginnt den Pfad zu betreten.

Die Zahl 9 ist ein Eremit (Einsiedler), welcher einen wahren Eingeweihten repräsentiert. Die Zahl 9 wird auch besonnene Vorsicht gennant (engl. Prudence; Besonnenheit, vorausschauende Klugheit, Bedachtsamkeit)

IMG_0404

Besonnene Vorsicht

Wisst ihr was besonnene Vorsicht ist? (engl. Prudence; Besonnenheit, vorausschauende Klugheit, Bedachtsamkeit) Es ist ein Wort das viele Leute hören, aber nicht definieren können. Besonnene Vorsicht bedeutet Vorraussicht und Weisheit zu haben. Es bedeutet intelligent zu handeln. Jemand der unvorsichtig ist, ist sehr naiv. Das sind Leute die immer in Situationen mit Leuten geraten ohne vorher zu realisieren was für eine schlechte Idee das ist, zum Beispiel eng mit jemandem befreundet zu werden der eine wirklich schlechte Person ist, aber wir merkten es nicht. Oder wir geraten in ein Geschäft oder einen Handel der sehr schädlich ist, bevor wir merken was wir tun. Das beinhaltet mit spirituellen Lehren involviert zu werden die negativ sind. Wir sind unvorsichtig; wir handeln ohne Voraussicht oder Weisheit.

„Ein Mensch mit Vorsicht sieht das Unglück [Unreinheit] kommen, und bringt sich in Sicherheit: die Unerfahrenen laufen mitten hinein und müssen es büßen [durch Ursache und Wirkung].“ -Sprüche 22

Das ist Unvorsichtigkeit. Wir haben viel davon: das ist der Grund warum wir alle hier in dieser leidenden Welt sind. Wir realisieren nicht wie unvorsichtig wir sind; wenn wir es täten wären wir es nicht länger.

„Herdentierisches Verhalten ist eine Tendenz die die menschliche Maschine erlaubt. Diese Tendenz ist, sich mit anderen menschlichen Maschinen ohne Unterscheidung oder Kontrolle jeglicher Art zu verbünden. […]

Wenn man negativen Eindrücken die Türe öffnet, verändert man nicht nur die Ordnung des emotionellen Zentrums, welches sich im Herzen befindet, sonder mehr noch, man macht dieses Zentrum negativ. Zum Beispiel, wenn jemand den wir kennen voller Zorn ist weil eine andere Person ihn verletzt hat, öffnen wir diesen Eindrücken die Türe und schließlich nehmen wir die Seite unseres Freundes ein und fühlen Feindlichkeit gegenüber demjenigen der ihn verletzte. Wir werden ebenfalls voller Zorn, ohne überhaupt Teil der Sache gewesen zu sein.

Nehmen wir an jemand würde den negativen Eindrücken eines Trinkers die Türen öffnen; man nimmt schließlich ein Getränk an, und noch eines, und noch eines, und so fort. Letztendlich wird man selbst zu einem Trinker.

Nehmen wir an jemand würde den negativen Eindrücken einer Person des anderen Geschlechts die Türen öffnen; höchstwahrscheinlich endet es in Fornikation und dem Begehen aller Arten von Übertritten.

Wenn wir den negativen Eindrücken eines Drogenabhängigen die Türen öffnen, dann endet es vielleicht damit das wir Marijuana rauchen, oder eine andere Art von Rauschgift einnehmen. Als Resultat werden wir Scheitern.

Das ist also die Art wie menschliche Wesen einander mit ihren negativen Atmosphären infizieren. Diebe verändern andere Leute sodass sie auch zu Dieben werden. Mörder stecken jemand anderen an. Das ist die Art wie Drogenabhängige, Diebe, Wucherer, Mörder, etc. sich multiplizieren. Warum? Weil wir den Fehler begehen immer negativen Emotionen die Türen zu öffnen, und das ist nie richtig. Darum, lasst uns unsere Emotionen auswählen.

Wenn jemand uns positive Emotionen des Lichts, der Schönheit, Harmonie, Freude, Liebe und Perfektion bringt, dann lasst uns die Türen unseres Herzens für ihn öffnen. Aber wenn jemand uns negative Emotionen des Hasses, der Gewalt, Eifersucht, Drogen, Alkohol, Fornikation und Ehebruch bringt, warum sollten wir ihm die Türen unseres Herzens öffnen? Lasst sie uns schließen! Schließt allen negativen Emotionen die Türen.

Wenn man über herdentierisches Verhalten reflektiert, kann man es perfekt modifizieren, und etwas besseres aus dem Leben machen.“ -Samael Aun Weor, Die Revolution er Dialektik

Das Arkanum 9 lehrt uns daß wenn wir den lunaren Pfad verlassen und den solaren Pfad betreten wollen, müssen wir vorsichtig, besonnen werden, soll heißen Intelligent. Wir müssen lernen unser Leben mit Weisheit (Chokmah) zu bewältigen. Das ist die Führung von Gott: Besonnen und vorsichtig zu werden. Das ist eines der Schlüsselelemente bei dem Überwinden von schwarzer Magie.

Erinnert euch, ich sagte euch, wie stiehlt ein Dieb von euch? Wie besiegt ein Krieger einen anderen Krieger? Durch jegliche Schwächen in seiner Verteidigung. Spirituell gesprochen schlafen wir auf offener Straße. Wir haben unsere Türen nicht verschlossen, wir tragen keine Rüstung. Wir sind total ungeschützt, und wir laufen herum und sagen: „Hier bin ich! Nehmt alles was ich habe!“ Denn wir sind spirituell blind, taub, und dumm. Niemand von uns ist auf der Astralebene erwacht; niemand von uns ist überhaupt auf der physischen Ebene wach. Wir sind wie dumme Schafe, herumstolpernd mit geschlossenen Augen, uns selbst zumurmelnd, mit keiner Bewusstheit der Realität.

Besonnene Vorsicht ist die Arbeit das zu ändern. Es ist zu erwachen, hier und jetzt zu sein, und zu lernen intelligent zu leben. Es ist sehr schwierig, aber es ist ausgesondert, einzeln, allein.

Diese Arbeit ist einsam, einzeln, abgesondert, auf sich alleine gestellt. Erfolg in dieser Arbeit benötigt nicht, wie viele Leute glauben, daß man eine Schule hat, einen Lehrer, oder einen Ehepartner. Was man braucht ist Willenskraft. Das ist alles. Wenn ihr Willenskraft habt, könnt ihr es schaffen. Kein Lehrer, keine Schule, kein Eheparnter, keine Hilfe, nur Willenskraft. Das ist genug. Willenskraft wofür? Die Willenskraft euch selbst zu sehen wie ihr wirklich seid. In anderen Worten, die Willenskraft sich zu ändern, seine Defekte zu finden. Das kommt indem man sich selbst analysiert. Einfach gesagt, wir müssen meditieren. Von da lernt man besonnene Vorsicht. Man lernt schlau zu sein. Man lernt seine psychologischen Türen nicht unverschlossen zu lassen, und man lernt aufzuhören in dumme Situationen zu gelangen.

Aspekte Spiritueller Verteidigung

  • Bodhichitta
  • Psychologisches Equilibrium
  • Meditation
  • Transmutation
  • Sauberkeit & Gesundheit
  • Harmonie mit höheren Gesetzen
  • Intellektuelle Kultur
  • Weiße Magie

Bodhichitta

Was ist Bodhichitta? Das ist ein tiefes Thema. Wir haben ganze Vorträge darüber gegeben und kaum die Oberfläche gekratzt. In Synthese, es bedeutet der erwachende Geist, das erwachende Herz; es bedeutet Bewusstheit (cognizance) der Leere (Emptiness), in Kombination mit bewusster Liebe. In anderen Worten, verliert euer psychologisches Equilibrium unter keinen Umständen.

Egal womit ihr konfrontiert seid oder was auch immer die Umstände sind, behandelt jeden den ihr trefft mit Respekt und Liebe. Wenn ein Schwarzmagier euch attackiert – ihr in der Astralebene bewusst werdet und von Schwarzmagiern umgeben seid, reagiert nicht mit Zorn oder mit Furcht (was wir wahrscheinlich sowieso machen werden, aber versucht friedvoll, gleichmütig zu sein, und erinnert euch daran das euer Sein bei euch ist), und seht die Schwarzmagier als das was sie wirklich sind: verwirrte Leute. Dämonen sind nur verwirrte Leute, nicht mehr.

Diejenigen von uns die Eltern waren und mit einem verwirrten, zornigen Kind konfrontiert waren, wissen daß es möglich ist mit viel Liebe mit diesem Kind umzugehen, und mit viel Zurückhaltung. Ihr könnt es halten, und es zurückhalten und es mit Respekt, Liebe und Mitgefühl behandeln. Wir müssen das gleiche mit schwarzen Magiern tun.

Das gleiche können wir nicht mit unserem Ego tun. Unser Ego verdient zu sterben, damit unser Bewusstsein leben kann. Zeigt eurem Ego keine Gnade.

Wenn wir mit einer anderen Person konfrontiert sind, müssen wir Liebe zeigen. Das bedeutet nicht daß wir sie über uns drübertreten lassen, es bedeutet daß wir uns Verteidigen müssen, aber mit Fürsorge für andere. Das ist Bodhichitta. Es ist ein Geist der Gelassenheit, Gleichmut, Fassung, Equinimität hat, bewusste Liebe und Tugend.

Samael Aun Weor wurde öfter angegriffen als wir zählen können. Leute versuchten in der physischen Welt viele Male ihn zu ermorden. Aber man sah ihn nicht seine Angreifer verfolgen, mit physischem Zorn, oder versuchen sie zu töten um Rache zu bekommen, oder zu sagen „Sei verdammt und fahre zur Hölle!“ Er sagte das nie. All seine Schüler verdammten andere in die Hölle, aber das ist falsch. Wir sind schon in der Hölle! Wo sollen wir noch hingehen?

Das ist eine Geschichte die manche dieser Prinzipien illustriert: Samael erzählte seinen Schülern daß er sich selbst in einem wunderschönen Tempel fand. Es war ein extravaganter, wunderschöner Ort, indem er ein sehr heiliges Gefühl hatte. Ein paar Leute in Roben dort platzierten eine heilige Krone auf seinem Kopf. Weil er nicht sicher war wo er sich befand, nahm er die Krone und hielt sie. Sie führten ihn zu einem Altar. Viele Aspiranten waren dort, und Meister, und ein Altar, Lichter und Weihrauch. Er ging nach vorne und sagte: „Okay, sei ein Mann, sag mir die Wahrheit: Seid ihr schwarze Magier oder weiße Magier?“ Diese ehrwürdigen alten die um den Altar saßen sagten: „Wir sind schwarze Magier.“ Samael riss den Mantel von seinem Kopf und warf ihn zu Boden. Natürlich attackierten sie ihn. Er musste sehr hart kämpfen um zu entkommen. Das ist eine wahre Geschichte.

Was sie repräsentiert ist daß selbst wenn man sein Bewusstsein sehr erweckt hat, man nicht durch Erscheinungen feststellen kann wo man ist. Geht niemals davon aus dass ihr es wisst. Erhaltet immer einen Sinn von Equinimität, Gleichmut, und Aufmerksamkeit aufrecht, und zur gleichen Zeit, Respekt. Sie attackierten ihn; er reagierte nicht mit Zorn. Er verteidigte sich, und ging. Er ließ sie ihn auch nicht verletzen, aber ebensowenig suchte er Rache und machte den Tempel dem Erdboden gleich. Er entfernte sich.

Wir sollten das gleiche tun. Wenn jemand diesen Pfad wählt, es ist ihre Sache; wir sollten sie gehen lassen.

Psychologisches Equilibrium

Dieses Beispiel illustriert die ersten beiden Aspekte: Bodhichitta und psychologisches Equilibrium. Wir müssen beides immer aufrechterhalten. Das ist die beste Verteidigung. Wenn ihr psychologisches Equilibrium habt, es wirklich habt, kann ein schwarzer Magier euch nicht manipulieren. Es wäre sehr schwierig für ihn, weil ihr Kontrolle über eure drei Gehirne habt. Sie versuchen euch mit Zorn, Ressentiment, Wollust zu verführen, aber wenn ihr eure drei Gehirne beobachtet, seht ihr dieses Element. Ihr werdet dieses Element nicht in euren Verstand kommen lassen, und in euren Körper, und es euch nicht kontrollieren lassen. Keinesfalls.

Meditation

Dann geht ihr meditieren. Das ist der nächste Aspekt. Ohne Meditation könnt ihr euch nicht verteidigen. Meditation ist was alles bemächtigt. Es gibt euch die Fähigkeit alles zu kontrollieren und zu verwalten. Wir müssen jeden Tag meditieren. Natürlich spreche ich hier nicht über bloße Konzentration, oder Gebet, oder Mantra. Mit Meditation meine ich tägliche Selbst-Analyse.

Transmutation

Wenn ihr eure sexuelle Energie nicht transmutiert [Siehe „Die Perfekte Ehe“ von Samael Aun Weor, für Alleinstehende besonders „Das Gelbe Buch“], seid ihr nicht einmal in dieser Arbeit. Wenn ihr aufhört zu transmutieren, werdet ihr bald draußen sein. Hört nicht auf. Jeden Tag, arbeitet bewusst und aufmerksam mit eurer Energie, auf reine Weise, und bringt sie Gott dar. Macht eure Transmutation eine Darbietung, eine Opfergabe an euren Innersten; das ist der Weg. Nicht in die Transmutation zu gehen, denkend „Jetzt werde ich Macht bekommen! Wenn ich jetzt dieses Tantra mache, werde ich erwachen und Kräfte erlangen.“ Werdet ihr vielleicht, aber durch Stolz, Wollust, Begierde. Glaubt nicht daß Keuschheit der Weg ist Macht zu erlangen. Es gibt viele Beispiele von gnostischen Schülern die ihre Energie transformierten, und als schwarze Magier erwachten weil sie zu viel Stolz hatten. Lest „Das Mysterium des Goldenen Blühens“, Kapitel 38: Verrat.

Sauberkeit und Gesundheit

Schwarzmagier verwenden Krankheiten und unreine Substanzen um uns zu beeinflussen. Das bedeutet, daß ihr auf euch selbst Acht geben müsst und sauber sein müsst. Hört auf Müll zu essen. Esst nichts das unrein, unsauber, oder fragwürdig ist. Wenn ihr fühlt, „Ich weiß nicht ob ich dieser Person vertraue, ich weiß nicht wo das herkommt. Ich weiß es nicht.“ Dann esst es nicht. Ihr könnt freundlich sein, es nehmen und privat wegwerfen. Ihr müsst nicht ihre Gefühle verletzen. Sagt nicht „Ich glaube du bist ein Schwarzmagier.“ Tut das nicht. Es wird niemandem helfen. Seid freundlich und respektvoll.

Das wichtigste ist auf euer Herz zu hören. Seid besonnen und vorsichtig.

Sauberkeit ist sehr wichtig. Wenn euer physischer Körper immer dreckig ist, kann das gegen euch verwendet werden. Seid sauber. Das gleiche gilt für euer Schlafzimmer und euer Heim. Schwarzmagier können schmutzige Dinge als Werkzeug benutzen.

Harmonie mit den höheren Gesetzen

Wenn ihr eine karmische Schuld habt, und wenn euch etwas schmerzvolles widerfährt, ist der beste Weg das zu ändern es durch eine höheres Gesetz zu überschreiben.

Der beste Weg ist sich für andere Aufzuopfern. Gebt euren eigenen Willen für das Wohl anderer auf.

Wenn eine Gruppe von Leuten gegen euch aufgehetzt ist, und sie mit dem Verstand von allen arbeiten um jeden zu überzeugen daß ihr böse seid, oder ausgeschlossen werden solltet, oder gefeuert werden solltet, oder was auch immer es sein mag daß sie mit euch tun wollen, vielleicht wollen sie euch irgendwo auf einem Pfosten aufhängen, ist der beste Weg das zu überwinden durch Licht. Durch gute Taten. Indem man gut ist. Indem man aufrichtig ist. Nicht indem man mit dem Finger auf sie zurückzeigt. Wenn ihr mit Friedfertigkeit, Gleichmut, handelt, jeden mit Respekt und Liebe behandelt, und aus einem höheren Seinszustand heraus handelt, werden sie nie in der Lage sein euch etwas anzuhaben. All die großen Meister haben uns das wunderbar demonstriert.

Intellektuelle Kultur

Wir sind sehr einfach zu täuschen wenn wir nicht wissen was wir tun. Denkt daran als ihr nicht von dieser Lehre wusstet. Manche von euch sind vielleicht neu, andere sind vielleicht schon eine Weile am lernen. Versucht euch zu erinnern wie es war als ihr nichts wusstet, wie naiv und leichtsinnig ihr wart. Der Unterschied ist intellektuelle Kultur.

Wenn wir ein robustes konzeptuelles Verständnis von Spiritualität haben, ist es schwer uns zu täuschen und zu manipulieren.

Wir müssen studieren und ein starkes Verständnis dessen haben was wir studieren; nicht nur einprägen, sondern begreifen.

Lasst mich etwas darlegen daß Samael Aun Weor in vielen Büchern sagte. Das einzig und allein gefährlichste Werkzeug das Schwarzmagier gegen euch verwenden ist euer Intellekt. Darüber müsst ihr wirklich tiefgehend nachdenken. Wir alle glauben „Die schwarzen Magier verwenden Rituale, Mantras, Tränke, Tiere und Pflanzen und tun all diese Dinge um mich zu manipulieren.“ Nein, nein, nein. Das einzig und allein mächtigste Werkzeug die sie haben ist euer Verstand. Es sind nicht all diese anderen Techniken und Werkzeuge. Es ist euer Verstand. Es ist wie sie euren Verstand mit intellektuellen Argumenten infizieren werden. Wir müssen eine starke Intellektuelle Kultur entwickeln. Wir müssen studieren. Samael sagte daß wir uns die Kabbalah einprägen, sie auswendig lernen müssen. Wir müssen die 22 Arkana auswendig lernen.

Weiße Magie

Weiße Magie beinhaltet Rituale, Mantras, Gebete, und mehr – die Mehrheit dessen wird nicht in der physischen Welt gelehrt. Samael Aun Weor schrieb 60 oder 70 Bücher in denen er Techniken und Praktiken lehrte, aber das meiste befindet sich in den inneren Welten.

Zuallererst und am wichtigsten sind Gebete. Wenn ihr die noch nicht auswendig gelernt habt, beginnt noch heute. Diese Gebete sollten euch von der Zunge kommen ohne daß ihr überhaupt darüber nachdenkt. Wisst ihr warum? Ihr braucht sie auf der Astralebene. Physisch sind sie sehr machtvoll, aber wo ihr sie wirklich braucht ist wenn ihr außerhalb des Körpers seid, und ihr seid in einem Schlafzustand, und müsst euch trainieren daß ihr sobald ihr in einer schlechten Situation seid und attackiert werdet, sie euch sofort von der Zunge kommen. Sie beschwören Kräfte, sie rufen nach Hilfe von dem Göttlichen. Es gibt viele dieser Gebete.

Pater Noster ist das Vater Unser. Das ist ein extrem machtvolles magisches Gebet. Es ist besonders hilfreich wenn man mit Versuchungen konfrontiert ist. In anderen Worten, wenn ihr mit der Versuchung eines Egos konfrontiert seid, sagen wir Wollust, vielleicht ist es in eurem Verstand, oder durch eine andere Person, rezitiert dieses Gebet. Ihr könnt es verbal rezitieren oder mental. Singt es, rezitiert es, und meditiert darüber. Es hat viel Macht die verwendet werden kann um euch zu beschützen.

Mein persönlicher Favorit ist das Fons Alpha et Omega. Dieses Gebet hat so viel Macht und so viele verschiedene Applikationen, es ist wirklich bemerkenswert. Dieses Gebet wird in verschiedenen Büchern gegeben. Es ist wunderschön. Es ist auf Latein und es ist außergewöhnlich in seiner Macht.

Ein sehr einfaches Gebet ist was wir Belinin nennen. Es ist ein Gebet das man singt. Wenn ihr Probleme mit nächtlichen Pollutionen habt, feuchten Träumen, singt dieses Gebet wenn ihr einschlaft. Es wird euch sehr helfen.

Die wesentlichsten Gebete sind die Beschwörung der Vier, die Beschwörung der Sieben, und die Anrufung des Salomon.

Diese sind der wirkliche Kern der weißen Magie. Lernt sie auswendig. Ihr werdet sie brauchen. In anderen Vorträgen werden wir mehr im Detail darüber sprechen was diese Beschwörungen bedeuten. Sie alle sind auf der Website. Sie alle sind in den Büchern.

Holt euch die Bücher. Lest sie, studiert sie. Lest sie jeden Tag. Meditiert. Lernt diese Gebete auswendig. Singt sie. Ihr könnt sie ausdrucken. Behaltet sie bei euch. Jedes Mal wenn ihr an sie denkt, nehmt sie heraus, lest sie, und prägt sie euch ein. Das wird einen Einfluss auf euer Leben haben.

Beschützt euer Heim

Nun da ihr ein Fundament etabliert habt um euch zu beschützen, müsst ihr euer Haus beschützen, den Ort an dem ihr wohnt. Selbst wenn ihr nur einen Raum mit vielen Leuten habt, könnt ihr euch immer noch verteidigen. Ich kenne manche Leute die arm sind und die kein Haus haben um sich zu verteidigen. Man hat immer einen Platz zum schlafen. Dieser Platz ist euer Tempel; beschützt ihn.

Eine einfache Regel ist ihn sauber zu halten. Bringt den Müll hinaus. Mancher Müll stinkt physisch vielleicht nicht, es sieht vielleicht nicht nach viel aus, aber er hat einen multidimensionalen Aspekt. Bestimmte Arten von Müll können euch psychologisch krank machen. Bringt den Müll raus und haltet euer Haus sauber. Besonders wenn ihr Mitbewohner habt die Fornikation betreiben, und schreckliche Musik anhören, oder Drogen nehmen und rauchen, oder was auch immer sie machen, diese Elemente bleiben nicht einfach magischerweise in ihrem Teil des Hauses. Sie werden in euer Heim kommen. In gleicher Weise in der Luft sich im Gebäude bewegt, tun es auch diese anderen Elemente. Wände halten sie nicht auf. Haltet euer Haus sauber.

Ihr solltet jeden Tag Weihrauch, Räucherwerk verwenden. Sehr viel. Nicht so daß ihr erstickt, aber so daß ihr eine gute Atmosphäre erhält.

Macht regelmäßige Säuberungen. Das bedeutet die richtigen Arten von Weihrauch zu finden die die Umgebung von Unreinheiten und Negativitäten auf den Vital- und Astralebenen säubern werden. Ich spreche von Incubi, Succubi, und astraler Larvae. Wann immer ihr euer Haus verlasst um irgendwohin zu gehen, nehmt ihr astrale Larvae auf. Astrale Larvae sind wie Käfer oder Insekten oder Schnecken. Sie haben tausende Namen in esoterischer Literatur. Es sind kleine Parasiten in den inneren Welten die sich von Schmutz ernähren. Wann immer ihr ins Kaufhaus geht, zur Ubahn, in den Bus, ein Einkaufszentrum, ein öffentliches Gebäude, zu eurem Job, seid ihr umgeben von Leuten die masturbieren, die Fornikation betreiben, die in allen Arten von sexuellen Perversitäten involviert sind, die besessen sind von Stehlen, Rauben, Betrug. Da sind enorme Quantitäten von Astraler Larvae überall. Sie hängen sich an euren Vitalkörper um Energie auszusaugen. Manchmal ist das der Grund warum wir krank werden.

Wir müssen das säubern. Wir müssen regelmäßig unsere Heime und unsere Körper säubern. Eine gute Dusche zu nehmen hilft. Sich sauber zu halten hilft. Haltet eure Kleidung gewaschen und nehmt neue Bettwäsche so oft wie ihr ausstehen könnt sie zu erneuern.

Einmal in der Woche, einmal im Monat – was auch immer ihr glaubt was nötig ist – verbrennt Schwefel, Asafetida (Asant), Salbei, Raute (rue) oder Kampfer (camphor).

Schwefel ist am stärksten, allerdings ist er giftig. Solltet ihr Schwefel verwenden, entfernt euch sobald er raucht. Wenn ihr den ganzen Tag weg sein werdet, macht es am Morgen bevor ihr weggeht. Schwefel wird den Ort sehr gut säubern. Ihr werdet heimkommen und es wird sich anders anfühlen. Es ist wirklich unglaublich was er tun kann.

Asafoetida (Asant) ist exzellent. Es ist bekannt als ein Indisches Gewürz, aber was wir verwenden müssen ist die Pflanze.

Salbei ist verbreitet und leicht erhältlich. Verbrennt Salbei und geht durch euer Haus. Das wird auch euren Körper reinigen.

Raute ist ähnlich; es ist eine Pflanze, und ihr könnt sie überall bekommen.

Nach diesen Reinigern könnt ihr alle anderen Arten von Weihrauch, Räucherwerk verwenden die ihr wollt um euer Haus zu parfümieren. Wir alle haben Sternzeichen und es gibt Gerüche die mit unserem Sternzeichen in Verbindung stehen die helfen. Studiert Practical Astrology.

Als nächstes, habt einen Altar. Ein Altar wirkt als ein Leuchtfeuer, und als ein Speicherzentrum für Energie. Wenn ihr einen Alter in eurem Haus habt und ihr dort regelmäßig eure Praktiken macht, ladet ihr die Umgebung mit Energie auf. Wenn ihr noch keinen habt, stellt einen auf. Er muss nicht schick sein. Meiner ist sehr einfach, weil ich sehr arm bin. Es ist ein kleiner Holztisch mit ein paar Kerze, einem kleinen Wasserglas, und einer kleinen Holzstatue die ich vor 20 Jahren gekauft habe die wertlos ist. Das ist mein Altar. Er ist total simpel. Das ist alles. Keine große Sache.

Pentagramme helfen sehr als Wände und Verteidigungen in den inneren Welten. Ihr braucht eines auf eurem Altar. Ihr braucht eines über eurem Bett. Ihr braucht eines auf euerem Schlafzimmerfenster und ihr braucht eines auf dem Boden (außen) vor eurer Schlafzimmertür (Spitze Richtung Tür). Das ist eine unglaubliche Verteidigung, und wenn ihr jetzt gerade Schwierigkeiten in euren Träumen habt, und ihr diese aufstellt, werden sich die Dinge augenblicklich verändern, weil die niedrigeren schwarzen Magier und Kreaturen sie nicht passieren können. Höhere, das ist eine andere Geschichte. In dem Fall werden wir über noch mächtigere Verteidigungen sprechen müssen. Das wird euch sehr helfen. Ihr könnt sie ausdrucken, oder sie auf der Website kaufen. Sie sind sehr mächtig.

IMG_0398

 

Jede Nacht bevor ihr schlafen geht, zieht einen Magischen Kreis um euer Schlafzimmer und euer Haus. Das bedeutet, betet zu eurer göttlichen Mutter, betet zu eurem göttlichen Vater, und bittet um Schutz. Visualisiert eine Feuerwand um euer Haus auftauchen, und vollzieht sie drei mal mit euerem Geist während ihr das Mantra Helion, Melion, Tetragrammaton drei Mal singt.

Wenn ihr eure Energie nicht aufspart, nicht transmutiert, wird niemand in der Astralebene kommen um irgendetwas zu stehlen, weil ihr keine Energie habt die man stehlen könnte. Wenn ihr transmutiert, werdet ihr Macht, Energie haben.

Als letzter Punkt, arbeitet mit Elementargeistern. Elementargeister können viel tun um euch zu helfen, euch zu verteidigen, und euch zu leiten und euch Informationen zu geben. Der Schlüssel in dieser Bemühung sind die Aloe, Agaven, Senfkorn, Engelstrompeten, Kiefern, Zedernbäume; all diese Praktiken sind in Esoterische Medizin und Praktische Magie (Esoteric Medicine and Practical Magic) und Feurige Rose (Igneous Rose). Die Aloe wird in Tarot und Kabbalah beschrieben.

Diese sind wirklich wichtig, besonders wenn euch jemand sehr stark attackiert, wenn ihr Schwierigkeiten habt mit einer Situation umzugehen, diese Elementargeistern können euch sehr helfen, und sie sind einfach für euch.

Mehr über Heim und Altar

Fragen und Antworten:

Zuhörer: Du sagtest daß das Fons Alpha Gebet sehr mächtig ist und das Vater unser nicht so mächtig ist, könntest du das erklären?

Instruktor: Sie sind einfach verschieden. Beide werden zum Schutz verwendet.

Wenn ihr mit einer Versuchung konfrontiert seid oder jemand versucht ein Ego zu manipulieren, dann ist das Vater Unser am besten, weil es die Kraft deines Innersten anruft um dir Kraft in den drei Gehirnen zu geben, um dir zu helfen den Weg zu sehen, und die Versuchung zu sehen und ihr nicht zum Opfer zu fallen. Das ist die Macht dieses Gebets. Es erzeugt eine Verbindung zu euerem Innersten.

Das Fons Alpha andererseits ist mehr als würde man einen Verteidigungsschild aufstellen. Es ist ein Gebet des Schutzes. Das Gebet ist wichtiger wenn ihr tatsächlich attackiert werdet, wenn jemand euch versucht euch zu verletzen oder zu schaden, oder euch von dem abzubringen was ihr zu tun versucht.

Das Fons Alpha ist auch hilfreich wenn ihr versucht etwas zu verstehen. Es könnte eine Situation sein wie diese, oder ein Ego. Das Fons Alpha hat eine unglaubliche Kapazität Türen in eurer Psyche aufzuschließen.

Belilin erzeugt eine Umgebumg die Schwarzmagier nicht ausstehen können. Ihr werdet wissen warum wenn ihr in der Astralebene erwacht um die Effekte zu sehen.

Zuhöherer: In Welche Richtung muss der Altar gerichtet sein?

Instruktor: Beim Aufstellen eines Altars gibt es viele Details die man anwenden kann. Manche sind in „Das Gelbe Buch“ von Samael Aun Weor. Es ist am besten, wenn möglich, wenn der Altar nach Osten gerichtet ist, sodaß ihr wenn ihr vor eurem Altar sitzt nach Osten schaut. In manchen Häusern ist das nicht möglich, also kommt so Nahe an das wie möglich. Wenn ihr das nicht tun könnt, ist es keine große Sache. Es kann ein symbolischer Osten sein. Norden ist auch gut, aber Osten ist generell die Präferenz.

Zuhörer: Gibt es ein Gegenmittel gegen die niederen Mysterien?

Instruktor: Nein, nichts kann euch durch die niederen Mysterien bringen außer psychologische Veränderung. All diese Techniken können helfen euch zu beschützen, und euch Verteidigung spenden, und euch helfen wenn ihr mit Versuchungen und Kämpfen konfrontiert seid, und außerdem demonstriert ihr daß ihr lernt wie man die Techniken verwendet. Das ist alles wichtig, aber in Wahrheit, um durch niedrigen Mysterien zu gelangen, müsst ihr die Prüfungen bestehen die die Meister euch geben. Selbst wenn ihr das Vater Unser die ganzen 24 Stunden des Tages betet, wenn ihr der Versuchung unterliegt, scheitert ihr bei der Prüfung. Wir müssen die Versuchungen überwinden, die Test eines jeden der neun Arkana. Es ist der einzige Weg

Zuhörer: Was ist Zwielicht?

Instruktor: Zwielicht ist wenn die Sonne genau unter dem Horizont ist. Wir können die Sonne nicht sehen. Es kann Morgen oder Abend sein. Es ist die Ebene des Lichts von der wir nicht sehen können woher sie kommt.

Zuhörer: Wenn man eine plötzliche Zunahme in seinen Fähigkeiten seinen Verstand zu verwalten erfährt, könnte das ein Zeichen sein das schwarze Magier einen versuchen sie auf ihre Seite zu erwecken?

Instruktor: Wenn schwarze Magier wirklich versuchen euch auf ihren Pfad zu bringen, dann wird da normalerweise eine physische Komponente sein. Sie werden euch normalerweise in der physischen Welt beobachten. Nicht immer, aber generell. Schaut euch gut um. Habt auch eine gesunde Dosis Skepsis in euch Selbst. Ich kann euch nicht sage wie viele Leute ich gekannt habe die zu Opfern ihrer eigenen Paranoia wurden. Werdet keine Opfer von Paranoia. Seid ein gesunder Skeptiker dessen was ihr außerhalb und innerhalb seht, und verteidigt euch. Prägt euch die Mantras und Gebete ein, lernt sie auswendig. Wendet die Prinzipien in eurem täglichen Leben an. Ihr werdet es herausfinden wenn schwarze Magier euch manipulieren, ihr werdet es herausfinden wenn sie weitermachen.

Erinnert euch: sie können Gott nicht besiegen. Gott ist da; euer Innerster ist da. Wenn ihr euch auf eure innere Göttlichkeit verlasst, kann niemand zwischen euch und euerem Innersten kommen, nicht einmal Jahve, der Anführer der schwarzen Loge. Nicht einmal er kann euch aufhalten. So großartig ist euer Innerster. Setzt euer Vertrauen und eueren Glauben nach innen, vollführt eure Praxis, und unterschiedet, diskriminiert. Seid vorsichtig, seid schlau.

Zuhörer: Du sagtest das wir alle unter der Zahl 18 sind. Was ist die innere Urgenz unter der 18? Ich weiß daß Samael Aun Weor auch unter der 18 stand und er hatte sehr zu kämpfen als Eingeweihter, und wurde oft attackiert.

Instruktor: Woran wir uns erinnern müssen, ist daß keine Zahl 100% negativ ist. Der einzige fixierte Wert der existiert ist das Absolute. Jede andere Sache die daraus entsteht sind Zahlen. Es ist alles Kabbalah. Alles was entsteht ist relativ, sogar die 18. Das bedeutet daß in dem Arkanum 18 viel Schönheit und viel Licht ist. Seht ihr die Dualität hier? Diese Dualität ist notwendig damit die Natur funktioniert. Die schwarze Loge und die weiße Loge haben immer existiert, und werden immer existieren. Das ist kein Geheimnis. Wenn jemand das Arkanum 18 als seine innere Urgenz oder fundamentale Schlüsselnote hat, oder sie eine andere Bedeutung in seinem Leben hat, muss er darüber meditieren, und die Mysterien enthüllen die dort verborgen sind. Es könnte implizieren daß er in der Vergangenheit eine starke Verbindung mit schwarzer Magie hatte. Es könnte auch bedeuten daß er mit den beiden Neunern arbeiten muss um zu einer perfekten Neun zu werden. Das ist ein tiefes Mysterium, aber nur die Person wird es begreifen mit viel Arbeit an sich selbst. Es gibt keine einfache Antwort.

Es ist das gleiche mit jedem der Arkana. Wir sehen das Arkanum 1 an und wir glauben, das ist einfach, es ist der Innerste. Nein, es ist nicht einfach. Kein Arkanum ist einfach. Das sind kosmische Gesetze. Das gesamte Universum ist kodifiziert in diesen 22 Arkana. Daran ist nicht einfaches. Es ist nichts fixiertes. Sie sind alle relativ. Zum Beispiel, man kann 18 nicht verstehen außer man versteht 17 und 19. Sie sind Relativ zu den Faktoren die sie Umgeben. Wenn ihr die 18 verstehen wollt, dann kennt die 17 und die 19, und ihr werdet einen Schimmer davon bekommen worum es bei der 18 geht. Ich werde es euch überlassen das zu erforschen.

Zuhörer: Du sagtest keine Gnade für unser Ego und Liebe zeigen für die schwarzen Magier. Wie könne wir in den inneren Welten zwischen schwarzen Magiern und unseren Egos unterscheiden?

Instruktor: Wenn ihr den Unterschied nicht erkennen könnt, müsst ihr euch zuerst verteidigen. Dann, findet heraus was die Situation ist. Ihr müsst beschwören, egal was; wenn ihr verletzt, geschlagen und überwältigt werdet, verwendet eure Fähigkeiten. Das werden die Beschwörungen, Gebete und Mantras sein die ihr kennt. Wenn ihr in einer stabilen Position seid, könnt ihr dann herausfinden was vor sich geht. Es könnte eine Weile dauern.

Zuhörer: Du hast erwähnt daß wir Bodhichitta als eine Art uns zu verteidigen verwenden können, wenn wir von einem Schwarzmagier angegriffen werden, aber je mehr man Zurückhaltung hat und sie nicht attackiert, je mehr werden sie sich vermehren.

Instruktor: Vielleicht. In meiner Erfahrung, wenn man aufrichtige Liebe jemandem gegenüber zeigt, wird ihr Zorn nachlassen. Allerdings, in manchen Fällen kann es sie wütender machen, richtig?

Nichtsdestotrotz, lasst mich euch etwas fragen: wenn die Dunkelheit größer wird, wird es das Licht auch? Ja. Wenn das Licht größer wird, wächst auch die Dunkelheit. Das ist Teil des Mysteriums des Arkanums 18. Ich gebe euch hier eine kleine Spur, denn es gibt immer einen dualistischen Kreislauf in dem man gefangen wird. Wenn es immer so ist, wie entkommt man dem dann? Richtig? Wenn es immer Schwärze gegen Licht ist, was ist die ultimative Synthese? Es ist der Bodhisattva. Der Bodhisattva ist die perfekte 9 die Jenseits der 18 gelangt. Der Bodhisattva gelangt Jenseits von Gut und Böse. Der Bodhisattva ist weder Gut noch Böse. Der Bodhisattva geht darüber hinaus, und weder Gut noch Böse können den Bodhisattva begreifen, weil die beiden Seiten von der Dualität hypnotisiert sind. Sie sind in einem dualistischen Kampf gefangen. Das ist Teil der Tragödie der Menschheit.

Selbst wenn wir einen wahren Pfad wie die Gnosis finden, ihn adaptieren, ihn praktizieren, die solaren Körper bilden und beginnen weiße Magier zu werden, bleiben die meisten in dem dualistischen Kampf zwischen Schwarz und Weiß gefangen, und sie entkommen ihm nie. Das ist der Grund warum wir den inneren Kampf zwischen den Göttern und den Dämonen sehen.

„Die Begrenzung von Gut ist Böse. Die Begrenzung von Böse ist Gut. Der Achtfaltige Pfad der Bodhisattvas mit mitfühlsamen Herzen hat nicht zu tun mit Gut oder Böse. Alles das gut ist für die die auf dem Pfad der Rechten schreiten, ist böse für die die durch das finstere Links absteigen. Alles das gut ist für die finsteren des Averno ist böse für die Beschreiter des Pfaders der Rechten. Dämonen und Heilige betrachten voll Horror und Terror die revolutionären Adepten des Pfades der Mitte. Niemand versteht diese Rebellen des Pfades der Mitte. Der revolutionäre Beschreiter des Achtfaltigen Pfades, (selbst wenn er von vielen Leuten umgeben ist) schreitet schrecklich alleine. Hitler, welcher terrorisiert war in der Präsenz eines Adepten des Pfades der Mitte rief aus: „Ich kenne den Übermensch. Ich habe ihn gesehen. Er ist furchtbar grausam. Ich selbst empfand Furcht.“ Der Pfad ist sexuell. Wir schreiten voran indem wir das Ego auslöschen und uns für die Menschheit aufopfern. Die Pratyeka Buddhas (sogar nachdem sie die existenziellen höheren Körper des Seins gebildet haben) sind nicht Bodhisattvas. Zweifelsohne fielen die Pratyeka Budhhas auf den Pfad der Rechten. Es gibt auch eine große Anzahl von Meistern die auf den linken Pfad fielen, durch schwarzes Tantra. Die Bodhisattvas mit mitfühlsamen Herzen opfern sich für planetäre Menschheiten durch sukzessive Mahamvantaras hindurch, und erreichen letzendlich die Inkarnation des Christus. Nur die Bodhisattvas des Pfades der Mitte erreichen die Inkarnation des Christus in sich Selbst. Der innere Christus ist das wahre Refugium für den Bodhisattva des mitfühlsamen Herzens. Der innere Christus ist Jenseits von allem Bösen und aller Bestrafung.“ -Samel Aun Weor, The Gnostic Bible: The Pistis Sophia Unveiled

Der Bodhisattva gelangt darüber hinaus. Der Schlüssel um darüber hinauszugehen ist Bodhichitta. Es ist diese Einstellung, diese Geisteshaltung. Diese bewusste Einstellung, Geisteshaltung. Es ist ein Paramita.

Was ich hier erkläre ist daß der Pfad der Gnosis kein Pfad der Heiligkeit ist. Es ist kein Pfad um einfach ein Heiliger oder ein Prophet zu werden. Es ist weit jenseits davon. Ihr könnt ein Heiliger werden, ein Engel, und in einem ewigen Kampf gegen Dämonen eingeschlossen sein; ihr seid dazu willkommen. Ihr werdet auf Ewig in einem Kampf zwischen Gut und Böse sein, und ihr werdet ewig zwischen Gut und Böse kreisen. Die Engel steigen auf, und dann fallen sie und sind Dämonen. Dann sagen die Dämonen „Ich bin dessen müde“, und sie werden zu einem Engel, und kämpfen gegen die Dämonen, dann werden sie wieder in dem Kampf gefangen und werden ein Dämon. Es geht weiter und weiter durch zahllose Zeitalter. Es war schon immer so.

Das Gegenmittel, der Weg hinaus, ist Bodhichitta. Es ist, diese Macht zu entwickeln. Bodhichitta ist nicht einfach zu verstehen.

Bodhichitta ist Verständnis, Begreifen des Absoluten, kombiniert mit bewusster Liebe. Es ist die wesentliche Essenz des Christus. Das ist der Grund warum es die große Macht des Bodhisattva ist. Wenn ihr begreift was das bedeutet – und ich meine bewusst, nicht in eurem Intellekt, sondern in eurem Sein – werdet ihr eine andere Art von Person werden. Ihr werdet beginnen zu begreifen was es bedeutet Jenseits von Gut und Böse zu gelangen, und ihr werdet beginnen zu verstehen was Samael Aun Weor lehrt. Es ist anders. Es ist nicht sein Eigentum, oder unseres, es wurde von all den großen Heiligen gelehrt. Die echten, Krishna, Mohammed, Moses, all diese großen Meister. Das zu werden, entsteht jenseits der Dualität von 18. Seht ihr, in der 18 ist immer diese duale Kraft. Diese zwei Faktoren die sich gegenseitig bekämpfen. Solange man dort feststeckt wird man dem nie entkommen. Bodhichitta ist der Weg über beide hinauszugehen.

Denkt nicht das ihr Bodhichitta von ein paar Sätzen von mir verstehen werdet. Ich habe Schwierigkeiten es zu erklären weil ich es nicht einmal verstehe. Ich versuche es zu verstehen, aber es ist nicht einfach.

Zuhörer: Eine Person mit einer Zahl 9, das Arkanum, bedeutet das daß diese Person ein Bodhisattva ist?

Instruktor: Nein. Wenn jemand die Zahl Neun in seiner Numerologie hat, bedeuetet das, daß er in die neunte Sphäre absteigen muss und mit der Macht der Neun arbeiten muss. Es gibt kein numerologisches oder metaphysisches Zeichen eines Bodhisattvas, bis der Innerste das enthüllt, oder diesen Pfad für die Person entscheidet. Ich weiß jedem gefällt die Idee ein Bodhisattva zu sein, und denkt es ist sehr „cool“, und „vielleicht bin ich einer“ aber die Realität ist etwas anderes.

„Gefallene Bodhisattvas sind schlimmer als Dämonen.“ -Samael Aun Weor, Die Höheren Mysterien

Ich finde es seltsam das so viele Leute damit angeben gefallene Bodhisattvas zu sein, oder sich das im Stillen denken. Ich weiß nicht wie es mit euch ist, aber ich wäre lieber nicht schlimmer als ein Dämon. Wenn ich ein Dämon sein muss, dann schätze ich wäre ich lieber in normaler Dämon, nicht schlimmer als ein Dämon. Aber wisst ihr, es gibt gefallene Bodhisattvas, und in der gnostischen Bewegung gab es ziemlich viele davon, aber erneut: Sie sind schlimmer als Dämonen. Sie sind schlimmer, bis sie sich erheben, bis sie wiederauferstehen. Das ist genau das Problem.

Als ich in einem vorherigen Vortrag über das Verwalten (managing) von Energie sprach, sprachen wir darüber wie jegliches gegebene System eine Quantität von Energie hat. Normale Seelen wie wir haben eine sehr limitierte Menge an Energie die wir verwalten können, und das zeigt sich in dem Einfluss den unser Leben auf andere Leute hat. Es ist nicht viel, relativ zu der Größenordnung eines Planeten und dem Universum. Unser Einfluss ist relativ unbedeutend. In dem was wir tun beeinflussen wir vielleicht zwei oder drei, vielleicht sogar vierzig oder fünfzig Leute, maximal. Es ist nicht viel. Ein Bodhisattva andererseits, gefallen oder nicht, kann einen ganzen Planeten beeinflussen. Das ist weil ihre Fahrzeuge so viel mehr Energie übermitteln können.

Ich sagte vorher in dem Vortrag das wir in uns genug gefangene Energie haben um einen Planeten zu erschaffen, um ein Komsokreator zu werden, und die potenzielle Energie ist da um ein großartiger Engel zu werden um Lebensformen zu erhalten, zu nähren. Ein Bodhisattva kann ein Sonnensystem, eine Galaxie und ein Universum nähren.

Lasst uns das in Perspektive setzen. Wenn diese Person fällt, denkt daran wie viel Macht und Energie diese Person bewegt. Wenn ein Bodhisattva ein schwarzer Magier wird, ist das eine sehr schlechte Situation. Nicht nur für zehn, zwanzig oder vierzig Menschen, sondern für viele, viele mehr, abhängig von der Stufe dieses Bodhisattvas. Es ist eine sehr gewaltige, fürchterliche Aussage über Bodhisattvas zu sprechen, gefallen oder auferstanden. Wir müssen das in Kontext setzen. Es ist eine sehr gewaltige, fürchterliche Sache.

Wenn ihr euch Selbst verdächtigt einer zu sein, haltet euren Mund still. Ernsthaft. Es wird niemandem helfen wenn ihr darüber redet. Schlimmer, es kann jeden verletzen. Wenn ihr andere Leute darüber reden hört, „Dieser Mann ist ein gefallener Bodhisattva,“ oder „Sie ist ein aufsteigender Bodhisattva,“ sagt ihnen sie sollen still sein. Sie spielen Spiele mit der Zunge die viele Menschen verletzen können. Besonders wenn diese Person tatsächlich ein Bodhisattva ist, und wir beginnen über sie zu sprechen; wird das ihren Stolz aufbauen? Denkt mitfühlsam darüber nach wie viele Menschen wir verletzen können. Lasst uns an die Leute denken. Was am besten für sie ist ist nicht Leuten oder Meistern zu folgen oder zu sagen „Ich habe gehört dieser Mann da drüben ist ein gefallener Bodhisattva, lasst uns das überprüfen. Lasst uns sehen ob er wirklich ein großer Meister ist. Lasst uns seiner Lehre zuhören und es herausfinden.“ Welchen Effekt wird das auf Leute haben? Es macht keinen Unterschied wer was ist und wer nicht. Es ist besser sie in Frieden zu lassen. Wenn jemand wirklich ein Bodhisattva ist, und tatsächlich aufsteigt, ist das wunderbar. Das wird der Menschheit enorm helfen. Wenn sie es nicht sind, seid mitfühlsam ihnen gegenüber, und bleibt still.

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑